Wahlkampf: Partei in NRW wirbt mit Erdogan

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan

Wahlkampf: Partei in NRW wirbt mit Erdogan

  • Splitterpartei wirbt mit Erdogan-Plakaten.
  • Aufruf an alle nicht türkeifeindlichen Parteien.
  • Plakate hängen in Köln, Düsseldorf, Duisburg und Essen.

Die Splitterpartei Allianz Deutscher Demokraten (ADD) wirbt in NRW auf ihren Plakaten für die Bundestagswahl mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Der türkische Text darauf zitiert Erdogan und bedeutet "Türkei-Freunde - Steht mit ihnen zusammen! Gebt ihnen Eure Stimmen! Wachst mit ihnen!"

Plakate in weiteren Städten geplant

Gemeint seien alle Parteien, die nicht türkeifeindlich seien, erklärte der ADD-Bundestagskandidat Ertan Toker auf Anfrage. Demnach hängen die Plakate in Köln, Düsseldorf, Duisburg und Essen. Weitere Städte sollen folgen, sagte Toker.

Reaktion auf Anti-Erdogan-Plakate

Er verstehe das Zitat als Aufruf zur Wahl und damit als "Bereicherung der Demokratie", da viele Türkeistämmige nicht wählten. Laut dem Gründer der ADD, Ramazan Akbas, sei das Plakat zudem eine Reaktion auf Anti-Erdogan-Plakate, etwa von den Grünen. Diese werben mit "Erdogan ärgern, Özdemir wählen!".

Stand: 08.09.2017, 12:57