"Angie", Air Berlin und ein junger Syrer in Neuss

Angela Merkel auf einer CDU Wahlkampfveranstaltung in Neuss

"Angie", Air Berlin und ein junger Syrer in Neuss

Von Martin Teigeler

  • Merkel zum Wahlkampf in Neuss.
  • CDU-Anhänger feiern ihre Kanzlerin.
  • Auch unerwartete Gäste sind gekommen.

Kurz bevor Angela Merkel am Donnerstagabend (21.09.2017) in Neuss eintrifft, schrillen draußen vor dem Veranstaltungs-Hotel ein paar Trillerpfeifen. Doch die wenigen Gegendemonstranten sind kein Vergleich mit dem Hass-Mob, der Merkel regelmäßig auf ostdeutschen Marktplätzen anpöbelt.

Wahlkampfauftritte 2017: Gewalt und Aggressionen gegen Politiker

WDR 2 | 20.09.2017 | 03:39 Min.

Download

Pilot trifft Kanzlerin

In Neuss sind vor allem Merkel-Fans erschienen. Rund 1.500 CDU-Anhänger feiern die Kanzlerin wenige Tage vor der Bundestagswahl. Mehrere Air-Berlin-Mitarbeiter sind auch da. "Wir wollen auf uns aufmerksam machen", sagt Andreas Leicher, Pilot der insolventen Airline.

Merkel in Neuss

Air-Berlin-Mitarbeiter bei Merkels Wahlkampfauftritt

"Aber das ist hier keine Demo. Das würde sich nicht gehören", sagt er. Leicher wird unter anderem begleitet von Piloten-Kollegen - und zwei aufgeregten Stewardessen. Am Eingang des Veranstaltungssaals wechselt Leicher im Gedränge wenige höfliche Worte mit Merkel. "Alles Gute", wünscht die Kanzlerin.

Ein stiller Gast

Im Foyer ist es voll und hektisch. Schwitzende Junge-Union-Anhänger tragen schwarz-rot-goldene CDU-Schilder. Die Zuhörer stärken sich vor der Merkel-Rede mit Bockwurst und Brezeln. Allein, etwas abseits an einem Stehtisch, wartet Ibrahim auf den Wahlkampf-Auftritt der Kanzlerin. Der junge Mann, Anfang 20, ist gekommen, "um Frau Merkel einmal reden zu hören".

CDU Wahlkampfveranstaltung in Neuss

CDU-Wahlkampfveranstaltung in Neuss

Seine Erwartungen? "Neutral. Weder positiv noch negativ", sagt er. Ibrahim ist vor zwei Jahren aus dem Bürgerkriegsland Syrien nach Deutschland eingereist - "mit Visum", wie er mit leiser Stimme betont. Bald will er in München ein Informatik-Studium beginnen. Sein Deutsch ist sehr gut.

Von 50 auf 100 Prozent

Drinnen im Saal geht es jetzt los. Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, spricht. Der Neusser hat ein Heimspiel. Vorher hatte eine Moderatorin die Stimmung angeheizt. "Gebt mir 50 Prozent", ruft sie der Menge zu. Die Menschen klatschen.

"Da geht noch mehr. Gebt mir 100 Prozent!" Johlen und lauter Beifall. Als Merkel den Saal betritt, wird "Angie" gefeiert wie ein bekannter Popstar. Wer nicht klatscht, macht ein Foto mit dem Smartphone.

Merkel hält Grundsatzrede

Die Kanzlerin hält eine Art Grundsatzrede. Sie spricht über aktuelle Themen, wie die Lage bei Thyssen-Krupp und lobt wenig später ganz allgemein "die Werte der Familie". Dann geht sie über zur Rente, Wohnungseinbrüchen, innerer Sicherheit, Flüchtlingspolitik und so weiter.

Kritik an Koalitionspartner SPD

CDU Wahlkampfveranstaltung in Neuss

Der Jubel ist Kanzlerin Merkel stets sicher

Vieles habe man der SPD in der Großen Koalition "abtrotzen" müssen, sagt Merkel. Mehrfach kritisiert die Kanzlerin ihren bisherigen Koalitionspartner. Der Jubel in Neuss ist der CDU-Chefin stets sicher.

Etwas enttäuscht sind nur ein paar Gäste, die es nicht in die übervolle Halle geschafft haben. "Ich dachte, man könnte die Merkel mal von Nahem sehen", sagt eine Frau zu ihrem Begleiter. Beide gehen frühzeitig. Ibrahim aus Syrien lauscht derweil im Saal der Kanzlerin.

Angela Merkel wird zur ersten Bundeskanzlerin gewählt am (22.11.2005)

WDR 2 Stichtag | 22.11.2015 | 04:51 Min.

Download

Stand: 21.09.2017, 20:23