Braunkohlegegner planen Proteste während Tour de France

Ein Schaufelradbagger steht im Tagebaugebiet Garzweiler II bei Jackerath.

Braunkohlegegner planen Proteste während Tour de France

Von Thomas Wenkert

Während der zweiten Etappe der Tour de France von Düsseldorf nach Lüttich planen Braunkohlegegner Protestaktionen. Die Strecke führt am Braunkohlentagebau Garzweiler vorbei.

Das Aktionsbündnis "Zukunft statt Braunkohle" will zum Beispiel mit großflächigen Plakaten für den sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle werben. Auf Feldern ausgelegte große Transparente könnten von den Helikoptern, die TV-Bilder von der Tour liefern, aufgenommen werden. So käme auch der Protest ins Bild, sagen die Braunkohlegegner.

Keine Blockade des Fahrerfeldes geplant

Auch andere Bündnisse denken über Aktionen während der zweiten Etappe am 2. Juli nach. Eine Blockade des Fahrerfeldes soll es aber nicht geben.

Stand: 28.03.2017, 10:18