Handelsriese Metro will investieren

Handelsriese Metro will investieren

Dem Düsseldorfer Handelsriesen Metro geht es wieder besser. Konzernchef Koch sagte auf der Hauptversammlung am Freitag, der Umbau des Unternehmens sei beendet. Nach dem Verkauf der Warenhauskette Kaufhof sollen in einer "Phase des Wachstums" Firmen gekauft werden.

Im Aufsichtsrat wurde eine Zeitenwende eingeläutet. Die Duisburger Familienholding Haniel räumte dort den Vorsitz. Nachfolger ist Jürgen Steinemann. Er rief den Aktionären zu, er kaufe gerne ein, zuletzt eine elektrische Zahnbürste für 59,99 Euro im Elektrofachmarkt des Konzerns.

Stand: 20.02.2016, 22:13

Weitere Themen