Zulauf für Bürgerwehren

Zwei Mitglieder der Bürgerwehr Radevormwald

Nach der Silvesternacht in Köln

Zulauf für Bürgerwehren

Im Netz präsentieren sich auch Bürgerwehren aus Ostwestfalen-Lippe. Mal mehr, mal weniger martialisch machen sie nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln mobil.

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht lassen die Rechsradikalen ihre Muskeln spielen. Ihre Bürgerwehren stehen in den Startlöchern.

Martialische Symbole

Wer sich durch deren Internetauftritte klickt, den kann das Grauen packen: Martialische Symbole, Waffen im Anschlag, die selbsternannten "besorgten Bürger" tragen dick auf. So führt beispielsweise die Bürgerwehr Weserbergland das Eiserne Kreuz, einen Kriegsorden, in ihrem Facebook-Profilbild. Und auch die Jungen Nationaldemokraten, die Jugendorganisation der NPD, haben - zumindest im Netz - eine Bürgerwehr.

Keine Handhabe

Der Staatsschutz der Bielefelder Polizei beobachtet die Anfänge der Bürgerwehren. Aber obwohl diese offen Selbstjustiz ankündigen, hat die Behörde derzeit keine rechtliche Handhabe gegen sie.

Sozial-liberale Bürgerwehr?

Demokratische Kräfte haben die Gefahr erkannt. So ruft der Bürener GRÜNEN-Politiker Frederik Schäfers zur Gegengründung einer "sozial-liberalen Bürgerwehr" auf, um den Ultrarechten das Feld nicht zu überlassen.

Stand: 14.01.2016, 13:27