Die WDR Mediathek: Häufige Fragen und Hilfe

Symbolbild Mediathek für WDR.de

Mediathek

Die WDR Mediathek: Häufige Fragen und Hilfe

Sie haben Fragen oder Feedback zur WDR Mediathek? Hier finden Sie die Antworten zu den häufigsten Fragen und können die Redaktion kontaktieren.

Schon seit 2007 ist die WDR Mediathek mit ihrem Video- und Audio-Angebot online erreichbar. Der ursprüngliche Regional-Schwerpunkt ist seither kontinuerlich ausgebaut worden, zusätzlich gibt es viele weitere Fernseh- und Radio-Inhalte rund um die Uhr zum Abruf.

Sie haben die Aktuelle Stunde, Ihre Lokalzeit oder Quarks&Co im Fernsehen verpasst? Sie suchen Videos oder Audios aus dem WDR-Programm zu aktuellen Themen? Zahlreiche Radio- und Fernsehbeiträge finden Sie einfach und übersichtlich im Netz. In der WDR Mediathek lassen sich Fernsehsendungen und Radiobeiträge jederzeit anklicken und dann nutzen, wann Sie es wollen.

Warum sind die Sendungen nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar?

Fast alle Inhalte in der WDR Mediathek dürfen nur eine begrenzte Zeit lang online zur Verfügung stehen: Die kompletten Ausgaben der elf „Lokalzeiten“ und der „Aktuellen Stunde“ können Sie zum Beispiel jeweils nur sieben Tage lang abrufen. Lediglich einzelne ausgewählte Beiträge aus diesen Sendungen stehen ein Jahr online. Magazine, Reportagen und Dokus können ebenfalls ein Jahr, Sendungen aus dem Bereich Bildung fünf Jahre angeboten werden. Nur wenige Videos und Audios dürfen unbegrenzt online zum Abruf bereitstehen, nämlich solche mit kulturgeschichtlicher oder zeitgeschichtlicher Bedeutung.

Diese Beschränkungen der Verweildauer wurden vom Gesetzgeber 2009 im 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag für den WDR verbindlich gemacht; die Umsetzung ist im Telemedienkonzept für das Internetangebot des WDR detailliert beschrieben.

Wie kann ich bestimmte Sendungen oder Themen finden?

Auf der Suche nach einer bestimmten Sendung oder nach Videos zu einem speziellen Thema führen verschiedene Wege zum Ziel:  Unter "Sendungen A-Z" finden Sie eine alphabetisch geordnete Liste aller verfügbaren Sendungen. Oder: Sie geben einfach in das zentrale Suchfeld "Videos in der Mediathek suchen" Sendungsnamen, Themen und/oder Sendungsdaten ein. Natürlich ist auch über die Kalenderfunktion die Suche nach Videos oder Audios, die an bestimmten Tagen gesendet wurden, möglich.

Eine bequeme Alternative: Sie verlassen sich einfach auf unsere redaktionelle Auswahl – da liegen Sie in der Regel immer richtig: Auf der Startseite der WDR Mediathek finden Sie nämlich - laufend aktualisiert - die neuesten und interessantesten Sendungen; einfach Ihre Lieblingssendung anklicken und genießen! Übrigens: Dort sind auch die Links zu den Livestreams von Fernsehen und Hörfunk platziert.

Wie kann ich die Mediathek auf meinem Fernseher aufrufen?

Alle Sendungen in der Computer-Version unserer Mediathek finden Sie auch in der so genannten HbbTV-Mediathek, die Sie direkt über Ihr Fernsehgerät erreichen.

Schalten Sie das WDR Fernsehen ein. Es erscheint rechts unten am Bildschirm ein Hinweis auf die HbbTV-Mediathek. Drücken Sie die rote Taste auf Ihrer Fernbedienung. Sie sehen dann eine Menüleiste, u.a. mit dem Buttom „WDR Mediathek“ – einfach mit den Pfeiltasten der Fernbedienung drauf gehen und „Ok“ klicken - und schon sind Sie bei uns.

Technische Voraussetzungen für den HbbTV Empfang

Um die HbbTV-Mediathek nutzen zu können, benötigen Sie einen Fernseher oder Receiver, der den so genannten HbbTV-Standard unterstützt; aber keine Sorge: Der ist in Deutschland inzwischen in nahezu jedem Smart-TV integriert.

Für die vollständige Darstellung aller HbbTV-Services müssen Sie allerdings Ihr HbbTV-fähiges Endgerät mit einem breitbandigen Internetanschluss verbinden – also z.B. Wireless-LAN (W-LAN) oder alternativ ein Ethernet-Kabel einsetzen.

Die Untertitel werden auf meinem mobilen Endgerät nicht angezeigt. Was kann ich tun?

Das vom WDR eingesetzte Untertitel-Format (EBU-TT) wird von einigen mobilen Browsern nicht unterstützt. Um sicherzugehen, dass Sie Mediathek-Videos mit Untertiteln sehen können, empfehlen wir Ihnen, die ARD Mediathek-App zu installieren. In der ARD Mediathek finden Sie auch die meisten Videos des WDR.

Wie kann ich Videos aus der WDR Mediathek an meinen Google Chromecast oder Apple TV übertragen?

Die WDR Mediathek ist ein auch für mobile Endgeräte optimiertes Web-Angebot. Von sich aus unterstützt sie Chromecast/Apple TV nicht. Wenn Sie also Mediathek-Videos von Ihrem Smartphone an Ihren Chromecast/Apple TV übertragen möchten, empfehlen wir Ihnen die ARD Mediathek-App. In der ARD Mediathek finden Sie auch die meisten Videos des WDR.

Nachdem Sie die App geöffnet haben, tippen Sie auf den Menü-Knopf oben links. Wählen Sie dann denn Menüpunkt "Sendung verpasst?" aus. Nun wird Ihnen am oberen Rand des Bildschirms eine Leiste angezeigt: "Wählen Sie Ihren Sender". Tippen Sie darauf und wählen den WDR aus. Jetzt können Sie nach Tagen geordnet die verfügbaren Sendungen abrufen. Wenn Sie sich für ein Video entschieden haben und darauf tippen, wird Ihnen der sogenannte "Cast"-Knopf angezeigt. Über diesen können Sie das Video an Ihren Chromecast/Apple TV übertragen.

Falls Sie eine bestimmte Sendung suchen, müssen Sie nicht über "Sendung verpasst?" gehen. Sie können auch einfach die Suchfunktion (Lupe) auf der Startseite der App verwenden.

Wie kann ich die Mediathek-Inhalte des WDR über Amazon Fire TV abrufen?

Wenn Sie die Mediathek-Inhalte des WDR über Amazon Fire TV abrufen möchten, installieren Sie bitte die App „ARD für TV“. In der ARD Mediathek finden Sie die auch die Video-Inhalte des WDR. Hier können Sie die App kostenlos herunterladen:

Stand: 29.10.2007, 10:00