Die Ein-Dollar-Brille - eine deutsche Erfindung

Die Ein-Dollar-Brille - eine deutsche Erfindung

24.05.2017 | 28:55 Min. | UT | Verfügbar bis 24.05.2018 | WDR

150 Millionen Menschen auf der Welt bräuchten eine Brille, können sich aber keine leisten. Sie können nicht lernen, nicht arbeiten und nicht für ihre Familien sorgen. Ein Teufelskreis, den Martin Aufmuth, ein ehemaliger Physik- und Mathematiklehrer, unterbrechen will. Viele Jahre hat er an seiner Erfindung gearbeitet, nun ist sie auf dem Markt: Eine Brille, deren Materialwert bei nur einem Dollar liegt.