Todesursache Schweigen - Die deutschen Opfer der argentinischen Diktatur

Todesursache Schweigen - Die deutschen Opfer der argentinischen Diktatur

28.09.2017 | 43:55 Min. | Verfügbar bis 28.10.2017 | WDR

Im März 1976 putschte in Argentinien das Militär und übernahm die Macht. In den folgenden Jahren der Diktatur wurden rund 30.000 Menschen verhaftet, hauptsächlich Linke und Gewerkschafter. Sie verschwanden in den Folterkellern und Konzentrationslagern des Regimes. Zu diesen Opfern gehören auch 100 deutsche und deutschstämmige Bürger. Autor/-in: Frieder Wagner, Elvira Ochoa