Umstrittene TV-Doku - Diskussion über Antisemitismus

Umstrittene TV-Doku - Diskussion über Antisemitismus

25.06.2017 | 01:27:52 Min. | Verfügbar bis 25.06.2018 | WDR

Das Grimme-Institut greift die Kontroverse über die umstrittene TV-Doku "Auserwählt und ausgegrenzt - der Hass auf Juden in Europa" auf und diskutiert den Umgang mit dem Film mit Journalisten und Beteiligten. Es geht um zentrale Fragen der Verantwortung der Medien, die im Spannungsfeld zwischen Programmauftrag, redaktioneller Freiheit und gesellschaftlicher Verpflichtung agieren. Dazu diskutieren u.a. Grimme-Direktorin Frauke Gerlach und WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn mit Journalisten. Moderation: Volker Wieprecht.