Die Hapkido-Weltmeister aus Eschweiler Lokalzeit aus Aachen vom 29.07.2013

Hapkido ist eine koreanische Kampfkunst - eine Art Selbstverteidigung, die auf Abwehr des Gegners setzt. 1994 hat Josef Römers aus Eschweiler in Deutschland die Hapkido Federation gegründet. Und in diesem Jahr haben Römers und die deutsche Nationalmannschaft Gold bei den Weltmeisterschaften in Korea geholt. Bei der Rückkehr von der WM wurden sie gebührend empfangen.

Kommentare zum Thema (0)

Es können bis zu 1000 Zeichen als Kommentar eingeben werden.
Längere Texte werden durch unsere Software automatisch gekürzt.

Regeln fürs Kommentieren

Um den Kommentar zu versenden, bitte folgende Frage beantworten:

Deshalb stellt der WDR dumme Fragen