Immer mehr ausländische Ärzte

Immer mehr ausländische Ärzte

Lokalzeit Südwestfalen | 10.08.2017 | 06:14 Min. | Verfügbar bis 10.08.2018 | WDR

In Südwestfalen gibt es in den Krankenhäusern zu wenig Assistenzärzte. Daher müssen viele aus dem Ausland kommen, um die Versorgung zu gewährleisten. Der Anteil der Assistenzärzte, die nicht in Deutschland studiert haben, ist im Kreis Olpe am höchsten. Johannes Schmitz von der Katholischen Hospitalgesellschaft Südwestfalen gibt im Gespräch mit Stefan Fuckert nähere Informationen.