Herr Glowsky kämpft – Gegen sexistische Werbung

Herr Glowsky kämpft – Gegen sexistische Werbung

Frau tv | 12.10.2017 | 06:13 Min. | Verfügbar bis 12.10.2018 | WDR

Sexistische Werbung braucht kein Mensch. Schon gar keine Frau! Weibliche Körper, reduziert auf Brüste, auf den Po – das wirkt sich aus auf das Frauenbild. Es suggeriert: Frauen sind Objekte, dürfen in Brüste, Beine, Po zerstückelt werden; Frauen haben zur Verfügung zu stehen. Karl Glowsky aus Castrop-Rauxel kämpft dagegen. Seit Jahrzehnten. Er findet: Frauen sitzen in Aufsichtsräten, sind Kanzlerin und, und, und… Aber wenn es dem Elektrohandel von nebenan gefällt, werden Frauen zur „heißen Ware“. Das gehört verboten. Denn trotz aller Gleichberechtigung ist die Werbung noch genauso sexistisch wie früher! Oder?