WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

Funkhausgespräche - Lebendiger Diskurs

WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

"Demokratie braucht Diskussion". Deshalb lädt der WDR donnerstags abwechselnd ins Funkhaus am Wallrafplatz und zum Stadtgespräch. Über Themen aus Politik und Wirtschaft wird hier genauso debattiert wie über Literatur und Kultur.

WDR 5 Stadtgespräch | 23.03.2017 | 55:45 Min.

Sie kommen zum Einsatzort, um zu helfen und Menschenleben zu retten, doch immer öfter werden Rettungskräfte dabei verbal oder körperlich angegangen. Aggression und Gewalt gehören mittlerweile zu ihrem Berufsalltag. Feuerwehrleute bemerken einen deutlichen Trend zur Respektlosigkeit. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.03.2017 | 56:03 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.03.2017 | 56:00 Min.

In Deutschland infizieren sich geschätzt eine halbe Million Patienten jährlich im Krankenhaus mit Bakterien, gegen die in vielen Fällen kein Medikament mehr hilft. Ca.15.000 Menschen sterben daran jedes Jahr. Entstanden ist die lebensbedrohliche Situation durch den leichtfertigen Einsatz von Antibiotika in der Humanmedizin, aber auch in der Massentierhaltung. Viele Keime haben dadurch Resistenzen entwickelt. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.03.2017 | 18:28 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.02.2017 | 55:51 Min.

Wenn Wahlen vor der Tür stehen, werben die Parteien gerne mit Konzepten für mehr innere Sicherheit. Seit dem Terroranschlag in Berlin werden die Rufe lauter nach mehr Gesetzen und weiteren Maßnahmen, die solche Gewalttaten verhindern sollen. Aber was hilft wirklich? - Moderation: Matthias Wegener

WDR 5 Stadtgespräch | 09.02.2017 | 56:01 Min.

Die Lokalpolitiker in Bocholt leben schon lange mit anonymen Hassmails und Morddrohungen. Ratssitzungen fanden unter Polizeischutz statt, Bocholt ist keine traurige Ausnahme. Hassmails statt kritischer Meinungsäußerung, gegenseitige Beleidigungen in den sozialen Medien, erfundene Nachrichten und Hetze bestimmen oft den Umgangston im Netz. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.02.2017 | 56:12 Min.

In Sachen Emanzipation ging es früher um Gleichberechtigung und Geschlechtergerechtigkeit – heute diskutiert man über Genderfragen. Seit ungefähr 15 Jahren hat sich dieses Wort etabliert, und seitdem begegnet es einem allenthalben. Gender kommt aus dem Englischen und ist schwer übersetzbar; gemeint ist, dass alle möglichen strukturellen Ungleichheiten bekämpft werden sollen, nicht nur »grob« die zwischen Frauen und Männern. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 26.01.2017 | 55:42 Min.

Ein Ex-Ehepaar folterte jahrelang Frauen, mindestens zwei starben an diesen Miss-handlungen. Zurzeit stehen die mutmaßlichen Täter vor dem Paderborner Landgericht. Der Angeklagte schweigt. Die Angeklagte beschreibt die Grausamkeiten ihrer Taten in allen Details, aus Sicht von Prozessbeobachtern einmalig in der deutschen Justizgeschichte. Wie konnte das passieren und hätte es verhindert werden können? - Moderation: Judith Schulte Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 26.01.2017 | 55:42 Min.

Ein Ex-Ehepaar folterte jahrelang Frauen, mindestens zwei starben an diesen Miss-handlungen. Zurzeit stehen die mutmaßlichen Täter vor dem Paderborner Landgericht. Der Angeklagte schweigt. Die Angeklagte beschreibt die Grausamkeiten ihrer Taten in allen Details, aus Sicht von Prozessbeobachtern einmalig in der deutschen Justizgeschichte. Wie konnte das passieren und hätte es verhindert werden können? - Moderation: Judith Schulte Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 19.01.2017 | 56:02 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 12.01.2017 | 56:01 Min.

10 Jahre nach dem Wintersturm Kyrill diskutieren wir über die Veränderung der Waldlandschaft in unserem Land und fragen: Wie viel Wald und welchen braucht Nordrhein-Westfalen, um sich vor extremen Wetterlagen im Zuge der Klimaveränderung zu schützen? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 05.01.2017 | 55:52 Min.

Im Laufe des Jahres 2016 hat sich ein Gefühl eingeschlichen, eine Hoffnung, dass das Jahr endlich zu Ende sein möge. Von einem »Epochenjahr« schreibt der »Spiegel«. Aber was kommt danach, was kommt 2017? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 15.12.2016 | 54:35 Min.

Die kaputte Rheinbrücke an der A1 bei Leverkusen sorgt täglich für große Verkehrsprobleme im gesamten Rheinland. Die marode Stahlkonstruktion ist längst zum Sinnbild für die schlechte Infrastruktur in NRW geworden. Jetzt ist eine neue Brücke in Planung. Auf die Autofahrer und die Menschen entlang der Anschlussstrecken kommen also noch weitere Jahre mit Staus und Lärm zu. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 01.12.2016 | 56:01 Min.

Es ist Sonntag, die Geschäfte sind geöffnet – und die Kunden stürmen die Innenstädte. In Münster ist es damit erst einmal vorbei. Eine knappe Mehrheit der Bürger hat sich bei einem Bürgerentscheid gegen verkaufsoffene Sonntage ausgesprochen. Beim WDR 5 Stadtgespräch diskutierten am Donnerstag (1.12.16) Menschen aus Münster mit Vertretern von Politik, Handel und Kirche über das Thema.

WDR 5 Stadtgespräch | 24.11.2016 | 54:31 Min.

Nach jahrelanger Vorbereitung wurde 2013 im Rothaargebirge bei Bad Berleburg eine Wisent-Herde ausgewildert. Sie ist mittlerweile auf 21 Tiere angewachsen. Das Natur- und Artenschutzprojekt wird wissenschaftlich begleitet, das Bundesamt für Naturschutz und das Land NRW stellten 1,6 Millionen Euro zur Verfügung, der Trägerverein sammelte weitere 300.000 Euro ein. Ob das ehrgeizige Projekt eine Zukunft hat, ist offen. Es gibt mehrere Klagen von Waldbesitzern. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 17.11.2016 | 55:48 Min.

Er sei rassistisch, sexistisch, fremdenfeindlich – all das ist Donald Trump nicht ohne Grund nachgesagt worden. Seine Wähler hat es nicht gestört – er wird der 45. Präsident der USA. Seine Wahl und die Überraschung, die das Vielen bereitet hat, offenbart ein grundsätzliches Problem westlicher Demokratien. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 10.11.2016 | 55:53 Min.

Meine neue Schule wird dicht gemacht. Sekundarschulen - Schule der Zukunft oder Auslaufmodell? Eltern laufen Sturm, Schüler demonstrieren: Völlig überraschend haben die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Anfang September verkündet, ihre erst vor drei Jahren gegründete Sekundarschule in Bielefeld zu schließen, aus Finanzgründen. Dabei scheint das Konzept selbst gut zu funktionieren. Es gibt viel Lob, die Schule ist gefragt. In diesem Jahr gab es doppelt so viele Anmeldungen wie Plätze. - Moderation: Beate Kowollik

WDR 5 Funkhausgespräche | 03.11.2016 | 18:20 Min.

Funkhausgespräche - nachgefragt - Moderation: Matthias Wegener

WDR 5 Funkhausgespräche | 03.11.2016 | 55:54 Min.

Gewaltsame Konflikte bedrohen nicht nur Menschen. Auch historische Stätten und Kulturgüter können zu Zielscheiben von Gewalt und Zerstörungswut werden. Verdienen auch sie besonderen Schutz? - Moderation: Matthias Wegener

WDR 5 Funkhausgespräche | 27.10.2016 | 54:03 Min.

Die USA erleben einen polarisierenden Wahlkampf um das Präsidentenamt. Donald Trump zeigt sich als Kandidat der Republikaner wie noch keiner vor ihm - rassistisch, sexistisch, populistisch. Hillary Clinton konnte trotz eigener Skandale und großer Unbeliebtheit bislang gegen ihren Herausforderer punkten. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Stadtgespräch | 20.10.2016 | 55:23 Min.

Versteckt in Hinterhöfen und dicht gedrängt in zu kleinen Gebetsräumen - die beiden islamischen Gemeinden in Monheim am Rhein führen ein bescheidenes Dasein. Nun will ihnen die 43.000 Einwohner-Stadt kostenlos zwei Grundstücke für den Bau von Moscheen überlassen. Bürgermeister Daniel Zimmermann schätzt die vorbildliche Integrationsarbeit der beiden Gemeinden. Allerdings stoßen seine Pläne auf heftigen Gegenwind bei Politikern, Bürgern und in den sozialen Medien. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 13.10.2016 | 55:35 Min.

Seit einem Jahr läuft das Stück „Terror“ des Schriftstellers und Strafrechtlers Ferdinand von Schirach mit großem Erfolg an 40 deutschen Bühnen und an Theatern in der ganzen Welt. In „Terror“ geht es um einen Piloten, der ein voll besetztes Passagierflugzeug abgeschossen hat, um ein voll besetztes Fußballstadion vor dem Einschlag der Maschine zu verschonen. Der Fall wird vor Gericht verhandelt - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Stadtgespräch | 06.10.2016 | 55:57 Min.

Duisburg-Marxloh oder Essen-Altenessen gehören zu den heißesten Pflastern des Landes. Hier herrscht das Gesetz der Straße, das Recht des Stärkeren. Sicherheitsgefühl? - Fehlanzeige! Ist der Staat machtlos gegen Gewalt und Kriminalität? - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 29.09.2016 | 56:08 Min.

„Heimat“ – das klang lange Zeit altmodisch in der vernetzten Welt. Schließlich sind die Menschen des 21. Jahrhunderts an das grenzenlose Europa, den Euro, Fernreisen, an Studium und Arbeit in aller Welt gewöhnt. Das Ferne erscheint - digital gesehen - immer ganz nah. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 22.09.2016 | 55:54 Min.

Auch wenn im Grundgesetz die Demokratie als Herrschaftsform verankert ist: Wie viel Volksherrschaft gibt es tatsächlich in Deutschland? Mehr als 60 Prozent der Bürgerinnen und Bürger denken, dass in Deutschland keine echte Demokratie herrscht. Die Wirtschaft habe mehr Einfluss auf die Politik als die Wähler. - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Stadtgespräch | 15.09.2016 | 56:25 Min.

In der auf Gift gebauten Dortmunder Siedlung Dorstfeld-Süd sind 100 Bewohner an Krebs erkrankt. Bei der Entsorgungsfirma Envio haben Arbeiter und ihre Familienangehörigen krebserregendes PCB im Blut, aber niemand scheint zur Verantwortung gezogen zu werden. In einer ganzen Reihe von Kleingärten im Ruhrgebiet ist das angebaute Gemüse seit Jahren so durch Gifte belastet, dass es nicht gegessen werden darf, aber die Verursacher werden nicht gefunden. - Moderation: Beate Kowollik

WDR 5 Funkhausgespräche | 08.09.2016 | 55:56 Min.

Auch wenn im Grundgesetz die Demokratie als Herrschaftsform verankert ist: Wie viel Volksherrschaft gibt es tatsächlich in Deutschland? Mehr als 60 Prozent der Bürgerinnen und Bürger denken, dass in Deutschland keine echte Demokratie herrscht. Die Wirtschaft habe mehr Einfluss auf die Politik als die Wähler. - Moderation: Randi Crott

WDR 5 Funkhausgespräche | 01.09.2016 | 55:44 Min.

Wie wollen wir weiter zusammenleben? Innertürkische Konflikte beeinflussen Alltag in NRW Nach dem Putschversuch in der Türkei verändert sich nicht nur dort das politische Klima: Auch Deutschland wird zunehmend zum Austragungsort innertürkischer Konflikte. Das gilt insbesondere für Nordrhein-Westfalen, wo besonders viele Migranten mit türkischen Wurzeln leben. Welche Folgen hat die veränderte politische Lage in der Türkei für Menschen verschiedener politischer und religiöser Lager in Deutschland? In wieweit verändert sich das Zusammenleben? - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 30.06.2016 | 56:07 Min.

Unsere Gesellschaft ist angesichts der Flüchtlingskrise, des drohenden Zerfalls der EU und der Terrorgefahr tief gespalten. Politische Debatten werden deshalb immer emotionaler geführt. Unklar ist, welche Kräfte derzeit für den Zusammenhalt der Gesellschaft stehen. Welche Werte wollen wir verteidigen, welche Grenzen der Toleranz gelten in der offenen Gesellschaft? - Moderation: Jürgen Wiebicke

WDR 5 Funkhausgespräche | 23.06.2016 | 15:19 Min.

- Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 23.06.2016 | 56:15 Min.

Ein gutes Jahr vor der Bundestagswahl verharrt die SPD mit gerade mal 20 Prozent im Umfragetief. Kann sich die traditionsreiche Partei jetzt noch Volkspartei nennen? Tatsache ist: Eine sozialdemokratisch geführte Bundesregierung ist mit solchen Werten kaum denkbar. - Moderation: Judith Schulte-Loh

WDR 5 Funkhausgespräche | 16.06.2016 | 55:09 Min.

Die Milchbauern sind sauer: Sie bekommen für einen Liter Milch gerade noch 20 Cent. Damit können sie nicht einmal laufende Betriebskosten begleichen. Schließlich müssen täglich 418.886 nordrhein-westfälische Milchkühe gefüttert und gemolken werden. Derzeit zahlen Landwirte also bei der Milchproduktion kräftig drauf, müssen an ihre Ersparnisse. Land, Bund und EU diskutieren finanzielle Hilfen. Dabei hatten auch die 6883 Milchviehbetriebe in NRW auf gute Geschäfte gehofft, als die EU-Milchquote im April vergangenen Jahres wegfiel. Jetzt droht im Zuge des freien, globalen Wettbewerbs nicht wenigen die Pleite. - Moderation: Thomas Koch

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.06.2016 | 19:44 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.06.2016 | 19:44 Min.

- Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 09.06.2016 | 56:08 Min.

Islamistische Fanatiker rufen zum „Heiligen Krieg“ gegen den Westen auf. Können sie sich dabei zu Recht auf die Lehren des Islam berufen? Auf jeden Fall deuten sie die Religion dogmatisch als ein geschlossenes System von Werten und Normen. Ihr Ziel ist die Errichtung eines Gottesstaats. - Moderation: Thomas Schaaf

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.06.2016 | 17:57 Min.

Das menschliche Erbgut wird immer detaillierter entschlüsselt. Doch trotz dieser wissenschaftlichen Erfolge bleiben viele Fragen unbeantwortet: Welchen Anteil haben die Gene an unserem Verhalten? Bestimmen Gene, wie intelligent wir sind? Wie sollen Politik und Gesellschaft mit den Erkenntnissen umgehen? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 02.06.2016 | 55:35 Min.

Das menschliche Erbgut wird immer detaillierter entschlüsselt. Doch trotz dieser wissenschaftlichen Erfolge bleiben viele Fragen unbeantwortet: Welchen Anteil haben die Gene an unserem Verhalten? Bestimmen Gene, wie intelligent wir sind? Wie sollen Politik und Gesellschaft mit den Erkenntnissen umgehen? - Moderation: Stephan Karkowsky

WDR 5 Funkhausgespräche | 19.05.2016 | 55:35 Min.

Würde in NRW gewählt, prognostizieren Wahlforscher z.B. der AfD derzeit rund 10 Prozent der Wählerstimmen. In konservativ geprägten Regionen wie Paderborn scheinen Positionen rechter Parteien für viele attraktiv und wählbar zu sein. Bei monatlichen Kundgebungen propagiert die AfD hier ihre Vision einer deutschen Leitkultur: Ohne orthodoxen Islam, für ein traditionelles Familienbild, gegen eine liberale Flüchtlingspolitik, gegen die Energiewende. Allerdings nicht ohne Widerstand: Viele Paderborner stellen sich ihnen im Bündnis für Demokratie und Toleranz entgegen. Das WDR 5 Stadtgespräch fragt: Welche Ängste und Sorgen treiben Anhänger und Gegner der AfD an? Wie lässt sich dieser Konflikt für die Demokratie nutzen? Wo endet Meinungsfreiheit und wo beginnt Volksverhetzung? - Moderation: Judith Schulte-Loh