WDR 3 Kultur am Sonntag

Gut informiert am Wochenende

WDR 3 Kultur am Sonntag

Up to Date mit WDR 3 Kultur am Sonntag. Das Sonntagsmagazin informiert Sie mit Reportagen, Gesprächen und Kommentaren über alles Wichtige zum Kulturleben in Nordrhein-Westfalen.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 25.06.2017 | 09:42 Min.

Das städtebauliche Projekt Phoenix im Dortmunder Stadtteil Hörde ist ein Beispiel für mutige und innovative Architektur. Das stillgelegte Stahlwerk wurde bis auf die letzte Schraube abgeräumt. Auf der Fläche entstand innerhalb von zehn Jahren ein Gewerbegebiet und ein neu angelegter See mit Ein- und Mehrfamilien-Häusern. Professorin Christa Reicher, Dekanin der Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund, hat das Projekt von Anfang an wissenschaftlich begleitet.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 18.06.2017 | 05:29 Min.

Udo Eling hat als Autor der Fernsehsendung 'Hallo Deutschland‘ jahrelang davon gelebt, dass er sich über Helmut Kohl lustig machte. Kohl der Provinzler oder Kohl, die Birne. In dem Zwischenruf zieht er heute seinen Hut vor einem großen Europäer.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 18.06.2017 | 03:53 Min.

hne Paul McCartney, ohne seine geniale Zusammenarbeit mit John Lennon, wäre die Pop- und Rockgeschichte des 20. Jahrhunderts anders verlaufen: Heute nun feiert der Musiker seinen 75. Geburtstag. Stephanie Pieper gratuliert ihrem Lieblings-Beatle.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 11.06.2017 | 05:43 Min.

Es war ein grausamer Zufall: An dem Tag, an dem Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ über die Errichtung einer islamischen Republik in Frankreich erschien, richteten militante Islamisten ein Blutbad in der Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo an. Bereits mehrfach wurde der Text inszeniert – etwa von Karin Beier in Hamburg als Monolog. In Aachen hat jetzt Regisseurin Ewa Tellmanns den 2015 erschienenen Skandalroman in Szene gesetzt. Theaterkritikerin Nicole Strecker über die Premiere.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 11.06.2017 | 04:56 Min.

Schwere Krise auf der Arabischen Halbinsel: Seit einer Woche ist dort das Emirat Katar isoliert. Saudi-Arabien und seine Verbündeten Bahrain, Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate haben überraschend die diplomatischen Beziehungen abgebrochen und sogar den Flugverkehr dorthin gestoppt. Das trifft auch die Kultur. Gerade ist Deutschland Gastland eines speziellen Kulturjahres in Katar. Ein Beitrag von Korrespondentin Cornelia Wegerhoff.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 11.06.2017 | 09:07 Min.

100 Tage lang sind Arbeiten von 160 Künstlern und Künstlerinnen in Kassel zu sehen. Das gibt´s alle fünf Jahre, aber diesmal ist einiges anders: der künstlerische Leiter der diesjährigen Ausgabe, Adam Szymczyk, hat die Documenta verdoppelt und im April schon in Athen starten lassen. "Lernen von Athen", das haben er und sein Kuratorenteam der Weltkunstschau als Motto vorangestellt. Kunstkritikerin Claudia Dichter berichtet.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 28.05.2017 | 08:15 Min.

Alle zwei bis drei Jahre tourt das Festival "Theater der Welt" durch die Bundesrepublik. Dieses Jahr findet es vom 25. Mai bis zum 11. Juni in Hamburg statt, und bietet mit 45 Produktionen aus fünf Kontinenten ein internationales Programm. Der Hamburger Hafen gibt dem Festival seinen thematischen Rahmen: als Handelsplatz für Warenströme aus aller Welt, als Auswandererort und Einwandererziel. Ein Beitrag von Michael Marek.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 28.05.2017 | 03:19 Min.

Wenn das Außerordentliche eintritt, steckt das Bewusstsein im Such-Modus fest und ringt um die korrekte Einordnung der Dinge. Der Moskau-Flug von Matthias Rust vor dreißig Jahren mitten hinein in die Perestroika-Periode ist eine David-Goliath-Geschichte der Völkerverständigung. Der Anti-Held Rust flog hunderte Kilometer durch den Luftraum der waffenstarrenden Sowjetunion zum Roten Platz und mitten in die Weltgeschichte. Arno Orzessek erinnert sich mit heiterer Fassungslosigkeit.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 28.05.2017 | 08:06 Min.

Regisseur Fatih Akin hat Chancen seinem NSU-Drama "Aus dem Nichts" einen Preis in Cannes zu gewinnen. Maren Ade, die im letzten Jahr mit ihrem Film "Toni Erdmann" als Favoritin gehandelt wurde, sitzt in diesem Jahr in der Jury. Heute abend werden die Gewinner bekanntgegeben. Ein Festival-Fazit von Filmkritikerin Kirsten Martins.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 21.05.2017 | 04:50 Min.

Ein deutsches Projekt des Archäologen Thomas Weber hilft syrischen Flüchtlingskindern in Jordanien, die Schätze ihrer Heimatregion kennen zu lernen, um sie später - als Erwachsene - besser zu schützen. Anna Osius hat das Projekt besucht.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 21.05.2017 | 05:56 Min.

In der Hauptstadt von Karneval und Comedy sprießt auch Humor mit ernstgemeinter Absicht. Beim 7. Festival des politischen Kabaretts in Köln gibt es vom 19. bis 25. Mai Satire satt mitten im Superwahljahr. Ein Beitrag von Walter Muffler.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 30.04.2017 | 08:02 Min.

Die WDR 3 Hörspielreihe FREIE WAHL, die am 1. Mai beginnt, erinnert an die Wirkmacht politischer Utopien und die Bedeutung von Ausdifferenzierung und Pluralität. Die WDR-Hörspielchefin Martina Müller-Wallraf gibt einen Ausblick.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 09.04.2017 | 05:47 Min.

Ein unverwechselbarer Ton, der den Barock in die Moderne trägt, zeichnet die Gedichte von Johannes Bobrowski aus. Zu seinem 100. Geburtstag erinnert Terry Albrecht an den Lyriker.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 09.04.2017 | 03:38 Min.

"Der wichtigste deutsche Musikpreis" sei der ECHO, heißt es immer. Aber warum interessieren sich dann die Musikkonsumenten so wenig dafür? Spekulationen von Sigrid Fischer im Zwischenruf.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 12.03.2017 | 06:10 Min.

Die Autorin Mithu Sanyal hat in den letzten Wochen einige Erfahrungen zu Fake-News und Shitstorm gemacht. Eine irritierende Erfahrung. Zum Glück gab es neben den Hatemails auch Mails voller Anteilnahme. Ein Erlebnisbericht von Mithu Sanyal.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 05.03.2017 | 05:14 Min.

Der belgische Künstler Marcel Broodthaers war Lyriker und Fotograf. Mit Objektkunst und Malerei beeinflusste er die bildende Kunst. Etwa 200 seiner Arbeiten werden nun in Düsseldorf ausgestellt. Ein Beitrag von Thomas Frank.

WDR 3 Kultur am Sonntag | 26.02.2017 | 06:09 Min.

Einen Abend vor den begehrten Oscars gibt es traditionell was mit der Rute für alle Filmschaffenden, die im letzten Jahr besonders armselige Arbeiten abgeliefert haben: den Anti-Oscar, die "Goldene Himbeere". Herwig Katzer über den Preis, den keiner haben will.