Anarchische Utopie eines Winzstaats

Anarchische Utopie eines Winzstaats

WDR 3 Kultur am Mittag | 20.04.2017 | 06:40 Min.

Über 100 Jahre lang gab es bei Aachen ein Dorf samt Zinkgrube, das zu keinem Staat gehörte. In seinem Buch "Niemands Land" erzählt der niederländische Autor Philip Dröge die wahre Geschichte von Neutral-Moresnet. Stefan Keim ist mit ihm durch den Ort spaziert.

Download

Aktuelle Folgen