Nachtragshaushalt: Jetzt doch neue Schulden für NRW

Nachtragshaushalt: Jetzt doch neue Schulden für NRW

WDR 2 | 12.10.2017 | 02:45 Min.

Im Wahlkampf bezeichneten CDU und FDP Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Schuldenkönigin und versprachen, keine neuen Schulden zu machen. Nun allerdings muss doch nachgebessert werden. Der Nachtragshaushalt 2017 sieht neue Schulden in Höhe von 1,55 Milliarden Euro vor. Schuld seien Fehler der Vorgängerregierung, sagt der Finanzminister. Wolfgang Otto, WDR 2 Landespolitik, hat untersucht, ob das stimmt.

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2

Mehr Aktuelles