Mutmaßlicher BVB-Attentäter wollte mit Spekulation auf fallende Aktienkurse ein Vermögen verdienen

Mutmaßlicher BVB-Attentäter wollte mit Spekulation auf fallende Aktienkurse ein Vermögen verdienen

WDR 2 | 21.04.2017 | 03:28 Min.

Nach dem Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 28-Jährige mit deutscher und russischer Staatsbürgerschaft hat offenbar zuvor mit sogenannten Optionsscheinen auf fallende Kurse der BVB-Aktie gesetzt und somit Millionen verdienen wollen. Hendrik Buhrs, WDR-Wirtschaftsredaktion, erklärt, wie solche Wetten gegen die Bank funktionieren.

Download

Mehr Aktuelles von WDR 2

Mehr Aktuelles