(16.51 Uhr)

Ai Weiwei schafft Mahnmal aus Tausenden Rettungswesten

In Berlin erinnert eine Installation des chinesischen Künstlers Ai Weiwei an das Schicksal der Flüchtlinge. Mit rund 14.000 Schwimmwesten hat der Aktionskünstler an den Eingangssäulen des Konzerthauses am Gendarmenmarkt ein temporäres Mahnmal geschaffen. Die orangefarbenen Westen stammen von der griechischen Insel Lesbos, vor deren Küste viele Menschen auf der Flucht ertrunken sind. Ai Weiwei ist Ehrenpräsident der Jury der Berlinale-Filmreihe "Cinema for Peace", die in Jahr die Flüchtlingskrise zum Thema hat.