(15.32 Uhr)

Filmförderanstalt meldet Rekordjahr für deutschen Film

Der deutsche Film kann auf ein Rekordjahr zurückblicken. Mehr als 37 Millionen Besucher gingen im vergangenen Jahr in deusche Filme. Damit konnten diese den bisher höchsten Marktanteil überhaupt erreichen. Besonders erfolgreich waren die Filme "Fack ju Göhte 2" und "Honig im Kopf". Insgesamt kamen mehr als 139 Millionen Besucher in die Kinos, das sind gut 14 Prozent mehr als im Jahr davor. Entsprechend stiegen auch die Umsätze der Kinobetreiber auf fast 1,2 Milliarden Euro. Die Filmförderanstalt des Bundes subventioniert mit 76 Millionen Euro im Jahr die deutsche Filmwirtschaft. Finanziert wird sie über die sogenannte Kinoabgabe, die von Kinos, der Videowirtschaft und vom Fernsehen eingezahlt wird.