(12.34 Uhr)

Bundesregierung will Buchpreisbindung auf E-Books ausweiten

Die Bundesregierung will die Buchpreisbindung auch auf elektronische Bücher ausdehnen. Das Bundeskabinett hat eine entsprechende Gesetzesänderung verabschiedet. Mit der Regelung soll Rechtssicherheit für Verlage, Autoren und Buchhandlungen geschaffen werden. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels begrüßte die Entscheidung, es werde ein Zeichen für die gesamte Buchbranche gesetzt. Bisher ist die Preisbindung nur für gedruckte Bücher gesetzlich geregelt.