(08.40 Uhr)

Syrischer Künstler stellt nach Flucht erstmals in Deutschland aus

Der aus Syrien geflüchtete Künstler Naser Agha stellt erstmals einige seiner Gemälde in Deutschland aus. Das Bremer Kunsthaus ART15 stelle 25 seiner Bilder aus. In ihrem Mittelpunkt stehen meist architektonische Elemente, über die ein Farbsturm zu fegen scheint. Naser Agha lebt seit Oktober letzten Jahres in einem Flüchtlingswohnheim in Bremen. Er arbeitet in einem Atelier, das er sich mit mehreren deutschen Künstlern teilt. Vor seiner Flucht lebte er in Aleppo. Seine Werke waren international in mehreren Ausstellungen zu sehen und befinden sich in Privatsammlungen.