(12.29 Uhr)

Landeskirche überprüft Kunstwerke von Erich Klahn

Die Evangelische Landeskirche Hannovers stellt die Werke des umstrittenen norddeutschen Künstlers Erich Klahn auf den Prüfstand. Ein Gutachten des Kunsthistorikers Herbert Pötter soll die Rolle des 1978 verstorbenen Künstlers in der Zeit des Nationalsozialismus klären. Es soll nächste Woche vorgestellt werden. Erich Klahn schuf Altäre, Bilder und Fenster für Kirchen in Norddeutschland. Ein Erich-Klahn-Museum im Kloster Mariensee war 2014 geschlossen worden. Die Klosterkammer, die als staatliche Behörde ehemals kirchliches Vermögen verwaltet, streitet derzeit vor Gericht mit den Erben des Künstlers über den Verbleib seiner Werke.