(15.01 Uhr)

NRW-Landesstelle bietet Beratung zum immateriellen Kulturerbe

An der Universität Paderborn wird eine Landesstelle Immaterielles Kulturerbe Nordrhein-Westfalen eröffnet. Sie soll Gemeinschaften und Einzelpersonen bei den Aufnahmeanträgen in Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes unterstützen. Auf der Liste stehen bereits das Sternsingen, das Schützenwesen und die Volkstanzbewegung. Zum immateriellen Kulturerbe der Unesco gehören lebendige Traditionen wie Bräuche, Ausdrucksformen und Fertigkeiten. Deutschland hat die entsprechende Unesco-Konvention 2013 ratifiziert und hat seitdem 34 immaterielle Kulturgüter in das deutsche Verzeichnis aufgenommen.