(14.42 Uhr)

Berliner Museum zeigt 100 Kunstwerke aus dem Holocaust

Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt erstmals Kunstwerke aus dem Holocaust. Die 100 Bilder stammen von Menschen, die in Konzentrationslagern, Ghettos und Arbeitslagern gefangen waren. Die Zeichnungen und Gemälde aus den Jahren 1939 bis 1945 dokumentieren das harte Leben in den Lagern, zeigen aber auch scheinbar leichte Szenen wie Meereslandschaften als Flucht aus dem Alltag. Die Bilder gehören zur Sammlung der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem. Die Ausstellung läuft bis zum 3. April.