(17.41 Uhr)

Österreichisches Jugenddrama gewinnt Max Ophüls Preis

Ein Spielfilm aus Österreich hat in Saarbrücken den Max Ophüls Preis gewonnen. Regisseur Stephan Richter erhielt für sein Jugenddrama "Einer von uns" den mit 36.000 Euro dotierten Hauptpreis des Festivals. Die Jury erklärte, Richter zeige eindrucksvoll die Perspektivlosigkeit von Menschen, die sich "in einem Niemandsland zwischen prall gefüllten Supermarkt-Regalen und der trostlosen Leere drumherum wiederfinden". Der Max Ophüls Preis gilt als Karrieresprungbrett für den deutschsprachigen Filmnachwuchs.