(09.53 Uhr)

Robert Redford eröffnet Sundance-Filmfestival

Der Schauspieler Robert Redford hat im US-Bundesstaat Utah das Sundance-Filmfestival eröffnet. Der 79-Jährige ist der Gründer des Festivals in Park City, das unabhängige, außerhalb Hollywoods produzierte Filme zeigt. Bis Ende Januar werden 123 Spielfilme, Kurzfilme und Dokumentationen aus 37 Ländern vorgestellt. Aus Deutschland ist unter anderem Werner Herzog mit einem Film über künstliche Intelligenz vertreten. Die Berliner Regisseurin Nicolette Krebitz stellt ihren Spielfilm "Wild" vor. Auch eine Dokumentation des US-Regisseurs Spike Lee über die frühe Karriere von Michael Jackson wird beim Sundance-Festival präsentiert.