(13.28 Uhr)

Nominierungen für Grimme-Preis stehen fest

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis bekanntgegeben. Insgesamt wurden 76 Produktionen und Einzelleistungen nominiert, die Mehrzahl stammt von öffentlich-rechtlichen Sendern. Der WDR ist mit 20 Nennungen dabei, unter anderem für "Ein Mord mit Aussicht" und für "Schorsch Aigner - der Mann, der Franz Beckenbauer war". In der Kategorie Information und Kultur ist unter anderem die Dokumentation "Satiesfaktionen - Spaziergänge mit Erik Satie" aufgeführt. Der Grimme-Preis zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. Er wird in vier Kategorien vergeben. Die Preisträger werden am 9. März in Essen bekanntgegeben.