(08.08 Uhr)

Italienischer Filmemacher Ettore Scola gestorben

Der italienische Regisseur und Drehbuchautor Ettore Scola ist tot. Er starb am Dienstagabend im Alter von 84 Jahren in einer Klinik in Rom. Scola war mehr als drei Jahrzehnte lang ein führender Vertreter des italienischen Kinos. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Ein besonderer Tag" mit Sophia Loren und Marcello Mastroianni und "Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen". Scolas Markenzeichen war ein stilles, einfühlsames und sozialkritisches Kino. Italiens Ministerpräsident Renzi würdigte den Filmemacher als "Meister in der Kunst des Beobachtens". Er hinterlasse eine enorme Lücke in der italienischen Kultur.