(14.41 Uhr)

Bremer Literaturpreis für Henning Ahrens

Der Bremer Literaturpreis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Henning Ahrens. Der 51-Jährige erhält die Auszeichnung für seinen Roman "Glantz und Gloria". In dem Werk werde die "Rückkehr in eine fremd gewordene Heimat zum furiosen Sprachabenteuer", heißt es in der Begründung. Henning Ahrens lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Frankfurt am Main. Der Bremer Literaturpreis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung wird am 25. Januar überreicht.