"Jazz 'n more": Plakatkunst im Folkwang

"Jazz 'n more": Plakatkunst im Folkwang

Das Essener Museum Folkwang zeigt die Schau "Jazz 'n more" - zu sehen sind die vielfach ausgezeichneten Plakate des Schweizer Grafikers Niklaus Troxler.

Niklaus Troxler

Die Heimat von Niklaus Troxler, das schweizerische Willisau, gilt als Mekka des "Free Jazz". Seit 1966 finden dort Jazzkonzerte statt - organisiert von Troxler. Für das Festival hat der inzwischen 70-jährige Künstler die Plakate geschaffen und ist damit über die Jahrzehnte zum international anerkannten Bildgeber der Musik-Szene avanciert.

Die Heimat von Niklaus Troxler, das schweizerische Willisau, gilt als Mekka des "Free Jazz". Seit 1966 finden dort Jazzkonzerte statt - organisiert von Troxler. Für das Festival hat der inzwischen 70-jährige Künstler die Plakate geschaffen und ist damit über die Jahrzehnte zum international anerkannten Bildgeber der Musik-Szene avanciert.

Troxler variiert auf seinen Bildern frei Farben und Formen - wie im Jazz.

Gleichzeitig führt Troxler die klassischen Musikinstrumente im Jazz, wie das Saxofon, immer wieder in fantasievoller Form neu vor.

Der Schweizer war jahrelang künstlerischer Leiter des Plakat Kunst Hofs Rüttenscheid. Er hat auch den Preis Essener "Jazz Pott" mit initiiert, der in diesem Jahr zum zwanzigsten Mal verliehen wird.

Zum Repertoire von Troxler gehören auch Plakate für die traditionellen Fasnacht-Veranstaltungen in der Schweiz.

Die umfassende Schau, die bis 14 Januar 2018 zu sehen ist, zeigt Troxlers großes künstlerisches Schaffen zwischen 1966 und 2017.

Stand: 02.10.2017, 11:17 Uhr