"Literatur für alle" mit Helene Grass

"Literatur für alle" mit Helene Grass

Von Thomas Köster und Nathanael Keidel (Video)

Kultur für alle! Ein schöner Slogan, doch ist er auch realistisch? Wir meinen ja und stellen Häuser und deren Leiter vor, die dieses Motto leben und sich ganz besonders für die Kultur in NRW einsetzen. In dieser Video-Folge: Helene Grass, die das Literatur- und Musikfest "Wege durch das Land" 2017 in Ostwestfalen-Lippe leitet.

"Die Ostwestfalen sind Patrioten", sagt Helene Grass. "Sie lieben ihre Orte. Und kommen deshalb gerne, wenn wir sie bespielen." Gemeinsam mit Albrecht Simons bereitet Grass im Literaturhaus in Detmold gerade das 18. Literatur- und Musikfestival "Wege durch das Land" vor, das im Mai 2017 startet. Das letzte brachte Literatur und Musik auf Gütern, in Theatern, Kirchen und Schlössern in ganz Ostwestfalen Lippe zur Aufführung, aber auch in Hallen und Lagern ansässiger Unternehmen oder auf Wanderungen durch die Landschaft. Schriftsteller, Schauspieler und Musiker von Weltrang kamen in die Provinz.

Obwohl das Festival nach stürmischen Zeiten 2016 ohne Leitung war, war es ein großer Erfolg. Insgesamt gab es 21 Veranstaltungen an ebenso vielen Orten mit über 200 Künstlern aus 15 Nationen, darunter Büchner-Preisträger Marcel Beyer, Axel Milberg, Nina Hoss, Bruno Ganz, Eva Mattes, Star-Pianist Marc-André Hamelin und der grandiose französische Countertenor Philippe Jaroussky. 6.000 von 7.000 Karten waren gleich am ersten Tag verkauft.

Momentan ist Helene Grass damit beschäftigt, mit Albrecht Simons Orte und Sponsoren für "Wege durch das Land" zu suchen und das Programm festzulegen.

Helene Grass - Weltkultur in der Provinz

"Zur Literatur bin ich durch einen Bücherbus gekommen" sagt Helene Grass, die Tochter von Günter Grass. "Und durch eine Tante, die Lektorin war." Geworden aber ist sie Schauspielerin. 1974 in Hamburg geboren, wurde Helene Grass an der Otto-Falckenberg-Schule in München ausgebildet. Seitdem hatte sie zahlreiche Engagements an Theatern in Zürich, Hamburg, Basel und Freiburg inne, spielte in Kinofilmen wie "3/4" oder "Bach in Brazil" sowie in Fernsehproduktionen wie "Polizeiruf 110" oder "Rentnercops".

2015 zog Grass mit ihrem Mann Lutz Rademacher, Generalmusikdirektor des Landestheaters Detmold, und ihren beiden Kindern aus Berlin in die ostwestfälische Provinz. Als eine von zwei Leitern bereitet sie jetzt das 18. Literatur- und Musikfest "Wege durch das Land" 2017 in Ostwestfalen-Lippe vor. Zudem arbeitet sie als Sprecherin bei verschiedenen Hörfunksendern, liest Hörbücher ein und entwickelt mit ihrem Mann musikalisch-literarische Abende.

Stand: 19.10.2016, 11:39