"Musik für alle" mit Gabriel Feltz

"Musik für alle" mit Gabriel Feltz

Von Annabelle Steffes-Halmer / Matthias Ehring (Video)

Kultur für alle! Ein schöner Slogan, doch ist er auch realistisch? Wir meinen ja und stellen Ihnen Häuser und deren Leiter vor, die dieses Motto leben und sich ganz besonders für die Kultur in Nordhrein-Westfalen einsetzen. In dieser Folge: Gabriel Feltz, Chefdirigent der Dortmunder Philharmoniker.

Seit nun mehr drei Jahren ist der gebürtige Berliner Gabriel Feltz Chef in Dortmund. Als Generalmusikdirektor und Leiter der Dortmunder Philharmoniker beschreitet er immer wieder neue Wege - musikalisch versteht sich, aber auch in der Musik-Vermittlung.

Feltz und seine Orchestermusiker organisieren zum Beispiel an Wochenenden "Minikonzerte" in gut besuchten Kaufhäusern der Dortmunder Innenstadt - Eintritt frei! Ins Konzerthaus regelmäßig eingeladen werden außerdem Twitterer und Blogger, die bei sogenannten "Tweet-Ups" von Proben und Konzerten berichten. Überhaupt sind die Philharmoniker unter dem Hashtag #doklassik sehr aktiv. Speziell für Kinder stellen sie den "Klassikführerschein" aus, der Zugang verschaffen soll zur Welt der klassischen Musik. Wie entsteht ein Konzertprogramm? Was macht ein Dirigent? Fragen wie diese werden gestellt - und beantwortet.

"In Zeiten, wo allgemein das Gefühl herrscht, dass ein Kulturauftrag durch Land, Stadt und Regierung nicht mehr in der Form wahrgenommen wird, wie es vielleicht vor 20, 30 Jahren der Fall war, halte ich es für die Pflicht eines jeden Orchesters, vermittelnd tätig zu sein", sagt Chefdirigent Gabriel Feltz.

Gabriel Feltz - Lebensgefühl "Musik"

Gabfriel Feltz begann schon als Fünfjähriger mit dem Geigenspiel. Sein Schlüsselerlebnis hatte er allerdings erst als Teenager bei Konzert- und Opernbesuchen: "Da kam eine ganz tiefe Zuneigung zu der Sache auf, zu dem Lebensgefühl." Der Wunsch, auch vor einem Orchester zu stehen, sei so elementar gewesen, dass für ihn eigentlich kein anderer Beruf in Frage gekommen sei.

Seine Ausbildung erhielt Feltz von 1989 und 1994 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Anschließend wurde er Assistent von Gerd Albrecht an der Hamburgischen Staatsoper, bis ihn erste Festengagements an die Städtischen Bühnen Lübeck sowie an das Bremer Theater führten. Außerdem arbeitete Feltz als Gastdirigent mit diversen Orchestern im In- und Ausland und war Chefdirigent der Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera (2001-2005) und der Stuttgarter Philharmoniker (2004- 2013). Seit drei Jahren ist er Chefdirigent der Dortmunder Philharmoniker.

Stand: 05.10.2016, 10:08