Open-Air-Kinofestival "Filmschauplätze" gestartet

Ein Filmprojektor.

Open-Air-Kinofestival "Filmschauplätze" gestartet

  • 20. Auflage "FilmSchauPlätze" gestartet.
  • 20 Filme an 20 besonderen Orten.
  • Eintritt beim Open-Air-Kinofestival ist immer frei.

Zum 20. Mal tourt das Open-Air-Kinofestival "FilmSchauPlätze" in den Sommerferien wieder durch Nordrhein-Westfalen. Die Jubiläumsausgabe startete am Sonntag (16.07.2017) an der Windmühle im ostwestfälischen Stemwede-Levern, wie die Film- und Medienstiftung in Düsseldorf mitteilte. Passend zum dörflichen Ambiente wurde die französische Tragikomödie "Der Landarzt von Chaussy" von Thomas Lilti gezeigt.

Bis zum 29. August sind insgesamt 20 Filme vom Blockbuster bis zu Arthouse an 20 besonderen Orten unter freiem Himmel zu sehen. Ein Schwerpunkt liegt dieses Jahr im Münsterland.

Dort werden die Leinwände etwa am Kloster Gravenhorst in Hörstel, auf einem Kirchplatz in Nottuln, einer Wiese in Senden und im Schloss Ahaus aufgebaut. Auch im Aachener Land, Ruhrgebiet, Rheinland und im belgischen Grenzgebiet macht das Festival Station. Der Eintritt ist immer frei.

Stand: 16.07.2017, 10:33