Bonner Ausstellung dreht sich ums Wetter

Ansicht der Ausstellung Wetterbericht in der Bundeskunsthalle Bonn.

Bonner Ausstellung dreht sich ums Wetter

Die Bundeskunsthalle in Bonn widmet dem Themenbereich Klima und Wetter eine interdisziplinäre Ausstellung. Seit Samstag (07.10.2017) sind rund 400 Exponate aus Kunst, Kulturgeschichte und Naturwissenschaft zu sehen.

Der Titel der Schau lautet "Wetterbericht". Über Exponate aus Kunst, Kulturgeschichte und Naturwissenschaft". Interaktive Stationen und eine "Wetterküche" sollen den Besuchern unter anderem Klimaphänomene erklären.

Kunst und Wissenschaft sind vereint

Zu den Exponaten zählen etwa Werke berühmter Künstler wie William Turner, Gustave Courbet und Otto Modersohn, aber auch wissenschaftliche Geräte wie ein originales Thermometer von Daniel Fahrenheit.

Neben der kulturellen Perspektive auf das Thema Wetter beleuchtet die Schau, die bis zum 4. März zu sehen ist, auch wissenschaftliche Fragen wie die Erfassung von Klimadaten und den Klimawandel.

Stand: 07.10.2017, 10:36