"Glamour, Gauner und Juwelen" im Bonner Contra-Kreis-Theater

"Glamour, Gauner und Juwelen" im Bonner Contra-Kreis-Theater

"Glamour, Gauner und Juwelen" im Bonner Contra-Kreis-Theater

Von Stefan Keim

Das Contra-Kreis-Theater in Bonn präsentiert die Uraufführung der Krimi-Komödie "Glamour, Gauner und Juwelen". Der Engländer Robin Hawden zeigt darin wilde Verwicklungen im Umfeld der Filmfestspiele von Cannes.

"Glamour, Gauner und Juwelen" im Bonner Contra-Kreis-Theater

WDR 4 Gut zu wissen | 18.05.2017 | 02:29 Min.

Download

Schöner Sterben im Hotel

Da liegt eine Frau auf dem Sofa. Sie bewegt sich nicht. Der Einbrecher, der gerade das Zimmer betreten hat, bekommt einen Schrecken. Es ist schon rücksichtslos, einfach an seinem Arbeitsplatz zu sterben. Da kommt ein zweiter Mann in den Raum, und dann noch einer. Und die Tote wacht wieder auf.

So beginnt die Krimi-Komödie „Glamour, Gauner und Juwelen“ im Bonner Contra-Kreis-Theater. Gleich stürzen alle Beteiligten in Verwechslungen, der Einbrecher versucht natürlich, seine wahren Absichten zu verschleiern. Und schon entsteht ein riesiges Durcheinander. Das nach der Pause in ein herrliches Chaos mündet, eine unvorhersehbare Wendung jagt die andere. Bis sogar der eitle Hotelmanager, der sich für einen Erben des großen Detektivs Hercule Poirot hält, nur noch irre vor sich hin kichert.

Das Halsband einer Diva

"Glamour, Gauner und Juwelen" im Bonner Contra-Kreis-Theater

Die Darsteller (v.l.n.r.) Rolf Berg, Kerstin Kallewegge, Olia Artes

Die Geschichte spielt in Cannes, während der Filmfestspiele. Die aufs Sofa gesackte Dame und einer der in ihrem Zimmer herum springenden Männer sind Filmstars. Sie besitzt ein kostbares Halsband, das ihr mal ein Scheich geschenkt hat. Darauf haben es die Diebe abgesehen. Kerstin Kallewegge – bekannt aus dem hinreißenden Gründungsensemble des Bonner Improvisationstheaters "Die Springmaus" - spielt die Diva Grace Gervaise. Ein alternder Superstar, eitel, zickig, ziemlich verrückt – und doch auf eine sehr bodenständige Art humorvoll.

Die Grenzen der Logik

Mit französischem Akzent und oft erhobenen Augenbrauen gibt Rolf Berg den auf Haltung und Stil bedachten Hotelmanager Monsieur Boniface. Das Sticheln und Intrigieren der Filmleute nimmt er mit Gleichmut hin. Aber wenn die Grenzen der Logik außer Kraft gesetzt werden, macht er nicht mehr mit. Dann stürzt seine Welt zusammen, und im Kampf um einen Rest Orientierung, wird Rolf Berg richtig witzig.

Eine Krime-Komödie mit Timing

Im ersten Teil hat "Glamour, Gauner und Juwelen" leichte Längen. Dafür zieht das Tempo nach der Pause umso rasanter an. Regisseur Horst Johanning ist ein Meister des Timings. Er schafft es, dass im gut geölten Komödienmechanismus Menschen auf der Bühne stehen, die echte Sehnsüchte und Nöte haben und in all dem Chaos sympathisch bleiben. Ein Abend voller Charme und schwarzem Humor, garniert mit ein bisschen Gefühl.

Contra-Kreis-Theater
Am Hof 3 – 5
53113  Bonn

Vorstellungen bis zum 17. Juli 2017
Dienstag bis Samstag 20 Uhr
Sonntag 18 Uhr

Stand: 18.05.2017, 00:00