Cara Nicholetti - Yummy Books! In 50 Rezepten durch die Weltliteratur

Cataplana

WDR 2 Buchtipp

Cara Nicholetti - Yummy Books! In 50 Rezepten durch die Weltliteratur

Von Christine Westermann

Amarone, Favabohnen oder Buttermilchpfannkuchen - die Amerikanerin Cara Nicholetti erzählt in ihrem literarischen Kochbuch von all den leckeren Gerichten, die in der Weltliteratur vorkommen. Die Literaturwissenschaftlerin und Metzgerin isst so gerne, wie sie kocht - so, wie viele Menschen.

Die Handlung

Man kann sich in eine Bibliothek hocken und Buch für Buch durch die Werke der Weltliteratur lesen. Man kann es aber auch in der Küche machen. Lesen und dann nachkochen, was man gelesen hat. "Ich genoss seine Leber mit ein paar Fava-Bohnen", berühmter Satz von Hannibal Lector aus dem Roman "Das Schweigen der Lämmer" von Thomas Harris. Kannibalischer Akt, gewiss, aber Wein und Beilagen sind perfekt, Leber mit Favabohnen ist eine klassische Kombination und der Chianti - im Buch ist es ein Amarone - die perfekte Ergänzung dazu. Schon allein daran merkt man, dass der Autor Thomas Harris etwas von gutem Essen versteht. Beim Fänger im Roggen, dem Weltbestseller von J.D. Salinger, ging es weniger üppig zu. Malzmilch war so ziemlich das Einzige, was der 16-jährige Holden Caulfield ohne Widerspruch trinken wollte. In Leo Tolstois Anna Karenina dagegen geht es üppig zu, ständig wird gegessen. Austern mit Gurken – Mignotte zum Beispiel als Vorspeise. Was genau das ist, auch davon erzählt Cara Nicholetti in ihrem literarischen Kochbuch. 

Die Bewertung

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

In 50 Rezepten durch die Weltliteratur. Ungewöhnlich ja, aber auch ungewöhnlich lecker. Im Englischen klingt lecker längst nicht so altbacken wie bei uns. Yummy sagt man, wenn etwas lecker schmeckt. Der Ausdruck ist Programm: Yummy-Books, heißt dieses Kochbuch aus Amerika, geschrieben von einer Autorin, die Literaturwissenschaftlerin ist, leidenschaftlich gern kocht und im Nebenberuf Metzgerin ist. Sie hat die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher aufgeschrieben, liefert zu jedem Rezept ein paar Details aus dem Leben der berühmten Autoren. Gute Mischung mit Speichelsturzgefahr. Bei Ovid und seiner Odyssee ist es Rotweinbrot mit Rosmarin, von Astrid Lindgren gibt es einen Buttermilchpfannkuchen, von Jonathan Franzen Eiscreme mit Pfefferminzsauce, von Philipp Roth ein Hot-Cheese-Sandwich. Es sind oft nicht nur zwei oder drei Gerichte, die in den Romanen der Weltliteratur zu finden sind. Die Schriftstellerin Harper Lee bringt es in ihrem Roman "Wer die Nachtigall stört" auf 52 Gerichte. Was auffällt, dass die amerikanischen Autoren und damit die amerikanische Küche in diesem Buch dominiert, aber das kann man locker verkraften. Wo sonst würde man erfahren, wie Toni Morrisson ein Traubensorbet macht.

Die Autorin

Cara Nicholetti ist Amerikanerin, in Boston geboren, wo der Großvater eine Metzgerei hatte. Später zog Nicholetti nach New York, studierte Literaturwissenschaften und arbeitete nebenbei in einer der beliebtesten Metzgereien von Brooklyn. Sie las ebenso gern wie sie kochte und stellte dabei fest, wie tief die Verbindung zwischen Essen und Literatur im Gefühlsleben von so vielen Menschen verwurzelt ist.

Cara Nicholetti - Yummy Books!

WDR 2 Bücher | 06.08.2017 | 05:43 Min.

Download

Cara Nicholetti
Yummy Books. In 50 Rezepten durch die Weltliteratur
Suhrkamp Verlag
ISBN: 978-3-518-46776-3
16,95 Euro

Stand: 06.08.2017, 12:18