Daumen hoch

Daumen hoch

Es gibt jede Menge Dinge, die man mit Körpersprache ausdrücken kann. Nicken bedeutet "Ja!", Kopfschütteln "Nein!" – das funktioniert sogar in vielen Ländern, in denen eine andere Sprache gesprochen wird.

Strecken

Eine weitere Geste, die fast auf der ganzen Welt verstanden wird, ist diese: Daumen hoch! Es bedeutet: "Alles in Ordnung!", "Das gefällt mir!" oder "Ich bin einverstanden!". Aber woher kommt diese Geste?

Erste Hinweise darauf gibt es zur Zeit der alten Römer. Damals waren Gladiatorenkämpfe besonders beliebt. Und hatte ein Gladiator besonders tapfer gekämpft, konnten die Zuschauer oder der Kaiser entscheiden, ob er das Leben geschenkt bekam oder nicht. Das wurde mit Handzeichen angezeigt.

Shary und Ralph

Aus Filmen kennen wir das so: der Kaiser und die Menge recken ihre Daumen in die Höhe, und der Kämpfer wird frei gelassen. Aber das stimmt so nicht!

Darstellung: