Windspiel basteln

Windspiel basteln

Windspiel basteln

Die beruhigenden Klänge eines Windspiels, das draußen vor sich hin baumelt.... Das habt ihr sicher auch schon mal gehört. Leider hat so ein Windspiel meist wenig mit Musik zu tun – es sind nur Töne ohne Melodie. Aber was wäre, wenn man mithilfe des Windes eine richtige Melodie hörbar machen könnte? Probiert es aus!

Man nehme:

  • Vier Plastikbecher
  • Zwei dünne, flache Holzstäbe
  • Einen dicken, viereckigen Holzstab
  • Klebeband oder Heißklebepistole
  • Eine kleine Spieluhr mit einem Lied eurer Wahl
  • Vielleicht eine kleine Säge

So bastelt ihr euer eigenes Windspiel!

Bittet am besten einen Erwachsenen euch zu assistieren!

Windspiel basteln

Klebt als erstes die flachen Holzstäbe in der Mitte zusammen, so dass ein Kreuz entsteht. Eventuell müsst ihr sie auf die richtige Länge (beide sollten gleich lang sein) kürzen. Ca. 30 Zentimeter sollten genügen, je nachdem wie groß die Becher sind, die ihr benutzt. An die vier Enden klebt ihr jeweils einen Becher – die Öffnungen müssen alle in die gleiche Richtung zeigen.

Klebt als erstes die flachen Holzstäbe in der Mitte zusammen, so dass ein Kreuz entsteht. Eventuell müsst ihr sie auf die richtige Länge (beide sollten gleich lang sein) kürzen. Ca. 30 Zentimeter sollten genügen, je nachdem wie groß die Becher sind, die ihr benutzt. An die vier Enden klebt ihr jeweils einen Becher – die Öffnungen müssen alle in die gleiche Richtung zeigen.

Dann bearbeitet ihr den Holzstab. Unten hinein feilt ihr mit der Säge einen Schlitz, der groß genug ist, damit die Drehkurbel der Spieluhr hineinpasst und klein genug, damit sie nicht rausrutscht. Achtet dabei darauf, dass die Kurbel auch in die richtige Richtung gedreht wird, wenn der Wind sich in den Bechern fängt und das Kreuz dreht. Habt ihr das überprüft, klebt die Kurbel fest an den Holzstab dran.

Jetzt sucht ihr euch einen Resonanzkörper! Ein Baum ist dafür bestens geeignet. Er verstärkt die Klänge der Spieluhr, so dass sie lauter werden. Klebt oder nagelt die Spieluhr fest an den Baum ran, so dass der Stab und das Becherkreuz sich frei im Wind drehen können und lauscht der schönen Musik...

Wenn ihr etwas Besonderes haben wollt: Dann lasst doch einen Kanon erklingen! Dazu bastelt ihr das Windspiel gleich zwei Mal und befestigt unten dran je eine Spieluhr mit einem Lied, das sich als Kanon eignet: Bruder Jakob zum Beispiel.

Ah!

Darstellung: