Nach der Flucht – Nasos erste Ferien

Nach der Flucht – Nasos erste Ferien

Robert begleitet heute den 16-jährigen Naso in die ersten Ferien seines Lebens. Naso ist vor dem Krieg in Syrien geflohen und lebt seit zehn Monaten in Deutschland. Jetzt fährt er mit einer Jugendgruppe eine Woche lang in die Ferienfreizeit.

Für die meisten anderen Jugendlichen bedeutet das, dass sie endlich einmal ohne Eltern verreisen können. Bei Naso ist das anders, denn er hat seine Eltern schon lange nicht mehr gesehen. Seine Familie wurde auf der Flucht getrennt und sein größter Wunsch ist es seine Eltern endlich wiederzusehen. Trotzdem verliert Naso nicht den Mut und stellt sich den vielen neuen Herausforderungen. Er muss nicht nur eine neue Sprache und eine neue Schrift lernen, sondern er will auch Freunde finden. Was Naso und die anderen in ihrer Ferienwoche alles erleben und was sie am Ende voneinander lernen? Das erfährst du in dieser neuneinhalb-Folge!

Stand: 27.08.2016, 13:23

Darstellung: