Flucht aus der Heimat - Warum die Menschen Syrien verlassen

Flucht aus der Heimat - Warum die Menschen Syrien verlassen

Aya ist elf Jahre alt und auf der Flucht. Seit zwei Jahren herrscht in ihrer Heimat Syrien Bürgerkrieg. Aus Angst vor Bomben, Granaten und der Gewalt ist sie gemeinsam mit ihrer Schwester und ihren Eltern nach Deutschland geflohen.

Sechs Monate war die Familie unterwegs. Jetzt wohnt sie im Asylbewerberheim in Trier und muss sich in einem ihr fremden Land einleben. Wie Ayas Leben in Syrien aussah? Was ihr an Deutschland gefällt und welche Dinge sie hier besonders vermisst? Was sich Aya und ihre Familie für die Zukunft wünschen? Das alles zeigt dir diese Folge von neuneinhalb.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Welche Farbe hat Rasen?

Warum stellt der WDR diese Fragen?

Noch keine Kommentare

Darstellung: