Fußball-Europameisterschaft | EM

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Fußball-Europameisterschaft | EM

Präsentation des EM-Pokals vor dem offiziellen Logo der EM 2016.

Um ihn geht es - den Coupe Henri-Delaunay.

Alle vier Jahre und immer mit zwei Jahren Abstand zur Weltmeisterschaft findet die Fußball-Europameisterschaft statt. Ausgetragen wird sie vom Europäischen Fußballverband UEFA. Bei der EM kämpfen die besten europäischen Mannschaften um den vielleicht wertvollsten Henkelpott des Kontinents, den Pokal Henri-Delaunay. Neben der Weltmeisterschaft zählt die Fußball-Europameisterschaft zu den wichtigsten Fußball-Turnieren der Welt.

Wie alles begann

Russische Nationalmannschaft mit EM-Pokal im Jahr 1960.

Beim ersten "Europapokale der Nationen" feierte die Elf mit dem kyrillischen СССР ihren wohl größten Erfolg.

Unter dem Namen „Europapokal der Nationen“ fand das europäische Turnier 1960 zum ersten Mal statt. Den damaligen Sieger hätte man heute wohl nicht mehr auf dem Radar – es war die ehemalige Sowjetunion. Das lag auch daran, dass viele große Fußballnationen wie beispielsweise Deutschland, Italien oder England damals noch gar nicht antraten. -Sie hatten nur die Weltmeisterschaften im Fokus und wollten die Zeit dazwischen nicht „verschwenden“, so der damalige Bundestrainer Sepp Herberger. Also dauerte es noch eine Weile, bis das neue Turnier an Bedeutung gewann: 1966 benannte es die UEFA zur Europameisterschaft um, 1968 nahm dann auch erstmals eine deutsche Mannschaft an der EM teil. Seither hat sich eine Menge verändert: So gab es zum Beispiel neue Regeln zur Qualifikation für die EM und auch die Anzahl der teilnehmenden Länder änderte sich. 1960 noch bezeichnete man inoffiziell das Achtelfinale als Qualifikation, da insgesamt nur 17 Nationen am kompletten Turnier teilnahmen. Die „Endrunde“ wurde von gerade einmal vier Mannschaften ausgetragen. 2016 sieht das schon ganz anders aus: Erstmals werden 24 Teams die Endrundenspiele bestreiten. Bei den letzten Turnieren waren es jeweils 16 Mannschaften.

Die EM 2016

Gruppenfoto der spanischen Mannschaft nach ihrem EM-Sieg 2012.

Als erstes Team jemals wurde Spanien 2012 zum zweiten Mal in Folge Europameister.

Am 10. Juni 2016 feiern Fußballfans auf der ganzen Welt den Anstoß der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich. Im Eröffnungsspiel treffen Frankreich und Rumänien aufeinander. Vier Wochen lang kämpfen die besten Teams Europas zum 15. Mal um den Titel. Die Qualifikation zur EM hat fast ein Jahr gedauert. Aufgeteilt auf sechs Gruppen haben es die Mannschaften aus Rumänien, Albanien, Schweiz, England, Russland, Wales, Slowakei, Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland, Spanien, Tschechien, Türkei, Kroatien, Belgien, Italien, Irland, Schweden, Portugal, Island, Österreich und Ungarn ins Turnier geschafft. Nur Frankreich musste sich nicht qualifizieren. Denn das Gastgeberland darf automatisch teilnehmen. Beim Finale im größten Fußballstadion Frankreichs in Saint Denis entscheidet sich am 10. Juli, wer Europas beste Ballkünstler sind. Amtierender Europameister ist bis dahin Spanien.

Die deutsche Nationalmannschaft bei der EM

Jogi Löw, im Hintergrund trainierende Spieler.

Die deutsche Nationalmannschaft wird seit 2006 von Joachim „Jogi“ Löw trainiert.

Deutschland spielt in der Vorrunde in Gruppe C und muss sich gegen Polen, die Ukraine und Nord-Irland behaupten. In ihrem ersten Spiel trifft die deutsche Nationalmannschaft am 12. Juni auf die Ukraine. Schon drei Mal wurden die deutschen Fußballmänner Europameister: 1972, 1980 und 1996. Zusammen mit Spanien ist das deutsche Fußballteam damit das erfolgreichste Europas. Bei den deutschen Fußballfrauen sieht es noch besser aus: Sie haben bereits 8 Titel eingeheimst. Und das, obwohl das Turnier der Frauen erst seit 1984 ausgetragen wird. Zurück zu den Männern: Deutschland ist ein echter Stammgast bei der EM – seit 1972 hat das Team bei keinem Turnier gefehlt. In diesem Jahr hängt die Latte an Erwartungen sehr hoch: Als amtierender Fußballweltmeister gehört Deutschland nämlich klar zu den Favoriten.

Stand: 11.06.2016, 14:04

Darstellung: