Antarktis | Südpol

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Antarktis | Südpol

Der Südpol ist der südlichste Punkt der Erde. Er liegt in der Antarktis. Anders als die Arktis am Nordpol besteht die Antarktis hauptsächlich aus Landmasse; dem Kontinent Antarktika - und ist komplett von Eis bedeckt. Bis zu 4.500 Meter ragen ihre Gletscher in den Himmel; sie sind so hoch wie die Alpen.

Eisberge der Antarktis

Mit Eis bedeckt: Die Berge der Antarktis sind an manchen Stellen so hoch wie die Alpen

Außer ein paar Forscherteams leben in der Antarktis keine Menschen. Kein Wunder: 2006 haben Wissenschaftler dort die Rekordtemperatur von minus 89,6 Grad Celsius gemessen. Trotz der Kälte haben sich aber sogar einige Tiere in der Antarktis angesiedelt; zum Beispiel Pinguine.

Das Kühlsystem der Erde ist in Gefahr

Eine große Gruppe Pinguine im Schneesturm

Bei bis zu minus 90 Grad halten es am Südpol nur wenige Lebewesen aus ; zum Beispiel diese Pinguine

Die Eismassen der Arktis und Antarktis sind sehr wichtig für das Klima der Erde: Sie sorgen nämlich wie Eiswürfel in einem Wasserglas dafür, dass die Meere und die Luft der Erde nicht zu warm werden. Dieses Kühlsystem hat sich im Laufe von Millionen von Jahren entwickelt; aber jetzt ist es in Gefahr. Die Erde wird nämlich immer wärmer und die Eismassen an Arktis und Antarktis drohen zu schmelzen.

Stand: 18.03.2010, 15:00

Darstellung: