Als das Fernsehen bunt wurde

Als das Fernsehen bunt wurde

50 Jahre ist es jetzt her, dass in Deutschland statt schwarz-weißer plötzlich bunte Bilder über den Fernseher flimmerten.

60er-Jahre-Wohnzimmer

Bis vor 50 Jahren sah das Fernsehbild in Deutschland so aus: Alles schwarz, weiß und grau!

Bis vor 50 Jahren sah das Fernsehbild in Deutschland so aus: Alles schwarz, weiß und grau!

Doch damit sollte im August 1967 Schluss sein: Tüftler wie der Ingenieur Walter Bruch hatten sich eine Methode ausgedacht, wie man die Farben in den Fernseher bekommt.

Für das Farbfernsehen brauchte man extra Kameras, so wie diese hier.

Mit diesem Knopfdruck ging es los: Der Vizekanzler Willy Brandt gab das Kommando zum Start des Farbfernsehens. Das war am 25. August 1967.

Jetzt konnten die Menschen in Deutschland bunte Bilder im Fernsehen sehen, zum Beispiel dieses hier: Es stammt aus der ersten Farbfernsehshow, die im deutschen Fernsehen gezeigt wurde.

Ein Farbfernseher war nicht billig: Dieses Gerät aus dem Jahr 1967 kostete 2378 Deutsche Mark.

Anfang der 70er Jahre hatten sich schon 1,5 Millionen Deutsche einen Farbfernseher gekauft.

Stand: 25.08.2017, 18:10 Uhr

Darstellung: