Oktopusse und Kraken

Oktopusse und Kraken

Oktopusse sind richtig schlau und können sogar ihre Farbe wechseln. Hier könnt ihr euch unterschiedliche Oktopusse und Kraken anschauen.

Ein Oktopus

Der Name Oktopus setzt sich aus dem lateinischen Wort "octo" für acht und dem griechischen Wort "pous" für Fuß zusammen. Oktopusse haben acht Arme und mithilfe dieser Arme bewegen sie sich fort. Wenn sie auf der Flucht sind, stoßen sie Wasser aus ihrem Körper aus und können so schneller vorankommen.

Der Name Oktopus setzt sich aus dem lateinischen Wort "octo" für acht und dem griechischen Wort "pous" für Fuß zusammen. Oktopusse haben acht Arme und mithilfe dieser Arme bewegen sie sich fort. Wenn sie auf der Flucht sind, stoßen sie Wasser aus ihrem Körper aus und können so schneller vorankommen.

Der große blaue Krake kann bis zu 1,20 Meter groß werden. Er ist eine große Krakenart und kann bis zu 4 Kilo schwer werden.

Auch der kalifornische Krake ist eine große Krakenart. Kraken haben sogar oft einen Lieblingsarm, den sie am häufigsten benutzen.

An ihren acht Armen haben Kraken Saugnäpfe, mit denen sie sich festsaugen können. Nur an den eigenen Armen können sie sich nicht festsaugen. Sonst würden sie sich ja ständig verknoten.

Dies ist ein sogenannter cirrentragender Krake. Zusätzlich zu den Saugnäpfen hat dieser Krake noch Cirren. Das sind bewegliche Körperanhänge.

Kraken haben kein Skelett und ein mehrteiliges Herz. Eins dieser Herzen ist das sogenannte Hauptherz und die anderen beiden die Kiemenherzen.

Stand: 20.09.2017, 17:33 Uhr

Darstellung: