Zu viele Lebensmittel landen in der Mülltonne

Zu viele Lebensmittel landen in der Mülltonne

Unsere Supermärkte sind riesig und gut gefüllt, wir schleppen die Lebensmittel in großen Taschen nach Hause und packen sie in den Kühlschrank. Meist sind es viel mehr, als wir essen können. Deshalb werfen wir viel zu viele Lebensmittel weg.

Zu viele Lebensmittel im Müll

Oft sind unsere Kühlschränke so voll, dass wir es gar nicht schaffen, die Lebensmittel darin aufzuessen, bevor sie verderben.

Oft sind unsere Kühlschränke so voll, dass wir es gar nicht schaffen, die Lebensmittel darin aufzuessen, bevor sie verderben.

Viele Lebensmittel landen in der Tonne, obwohl sie eigentlich noch genießbar wären. Sie haben vielleicht ein paar kleine Faulstellen oder sehen sonst irgendwie nicht mehr ganz perfekt aus - essen könnte man sie aber meistens trotzdem noch.

Manchmal ist es aber dann auch einfach zu spät. Dieses Brot ist voller Schimmel und ungenießbar. Das Problem ist hier ein anderes: Manchmal sollten wir vielleicht beim Einkaufen schon überlegen, wie viele Lebensmittel wir wirklich brauchen. Dann essen wir sie nämlich auf, bevor sie schlecht werden.

Im Supermarkt sind die Müllberge noch viel größer: Hier seht ihr die Lebensmittel, die noch im Geschäft weggeworfen wurden - also bevor sie überhaupt jemand gekauft hat.

In der Mülltonne liegt das Essen dann und lockt mit seinem Geruch oft Ratten an.

Besonders schlimm: Die Lebensmittel, die wir wegwerfen, hätten andere vielleicht gerne noch gegessen. Diese Frau sucht nach Essbarem in einer Tonne hinter dem Supermarkt. Besser: Sie hätte es bekommen, bevor es auf dem Boden der schmutzigen Tonne landete.

Gute Idee: Ein öffentlicher Kühlschrank, in dem Menschen Essen ablegen, das noch gut ist. Wer Hunger drauf hat, kann sich einfach bedienen.

Stand: 05.09.2017, 16:49 Uhr

Darstellung: