In Nepal gibt es eine neue Kumari

In Nepal gibt es eine neue Kumari

In Nepals Hauptstadt Kathmandu ist eine Dreijährige zur lebenden Gottheit bestimmt worden. Dies ist ein altes Ritual in diesem Land. Hier könnt ihr euch Bilder von der neuen Kumari anschauen.

Mann bringt Kumari Geld

In Kathmandu, das ist die Hauptstadt von Nepal, wurde eine Dreijährige zur lebenden Gottheit bestimmt. Die Bezeichnung für die Kindergöttin lautet "Kumari". Hier gibt ein Mann der neuen Kumari Geld.

In Kathmandu, das ist die Hauptstadt von Nepal, wurde eine Dreijährige zur lebenden Gottheit bestimmt. Die Bezeichnung für die Kindergöttin lautet "Kumari". Hier gibt ein Mann der neuen Kumari Geld.

Traditionell führt die Mutter der Kumari ein religiöses Ritual durch bevor ihre Tochter Trishna Shakya zum Palast getragen wird.

Die dreijährige Trishna Shakya wird von ihrem Vater zum Kumari Haus getragen. In dem Palast wird sie von ihrer Familie getrennt leben.

Sie wurde in einer Zeremonie geweiht und wird nun auf dem Kumari-Thron Platz nehmen. Sie darf nur mit ihrer Familie reden und wird zu religiösen Festen getragen, da ihre Füße den Boden nicht berühren dürfen.

Die bisherige Kumari ist mittlerweile in der Pubertät, weshalb ihre Zeit im Palast endet. Sie wird bevor die neue Kumari eintrifft aus dem Palast getragen.

Die traditionelle Zeremonie "Kumari Puja" ist Teil des Festes "Durga Puja". Dieses Mädchen sitzt bei der Zeremonie als Kumari verkleidet vor dem Tempel.

Stand: 29.09.2017, 16:46 Uhr

Darstellung: