Schräge Tierarten

Schräge Tierarten

In der Natur gibt es die schrägsten Dinge zu entdecken. Tiere und Pflanzen, die ganz komisch aussehen. Forscher haben neue Tiere entdeckt und eine Liste mit den skurrilsten Arten erstellt. Die Tiere und Pflanzen könnt ihr euch hier anschauen und noch weitere entdecken.

Sternmull

Der Sternmull wird auch Sternnasenmaulwurf genannt. Er gehört zu der Familie der Maulwürfe und hat an seiner Schnauze 22 fingerförmige Anhänge. Damit kann er innerhalb von Sekunden Beutetiere ertasten.

Der Sternmull wird auch Sternnasenmaulwurf genannt. Er gehört zu der Familie der Maulwürfe und hat an seiner Schnauze 22 fingerförmige Anhänge. Damit kann er innerhalb von Sekunden Beutetiere ertasten.

Der Stachelrochen Potamotrygon rex wurde im Tocantina-Fluss in Brasilien entdeckt. Er wird bis zu 20 Kilo schwer und ist länger als ein Meter.

Die Ratte Gracilimus radix ist ein Allesfresser, aber knabbert besonders gerne an Wurzeln. Ihre nächsten Verwandten sind Fleischfresser. Die Ratte Gracilimus radix wurde in Indonesien entdeckt.

Die Saiga-Antilope hat eine Nase, die aussieht wie ein kurzer Rüssel. Sie lebt in Zentralasien. Dort sind die Winter besonders kalt und die Sommer sehr heiß. Durch ihre Nase wird die Luft im Winter vorgewärmt und im Sommer wird das Blut in der Nase so heruntergekühlt, dass das Gehirn nicht überhitzt wird.

Die Orchidee Telipogon diabolicus wurde von Wissenschaftlern in Kolumbien entdeckt. Die Pflanze ist vom Aussterben bedroht. Die Blütenmitte sieht aus wie der Kopf eines Teufels.

Das auffälligste Merkmal des Nasenaffens ist seine Nase. Allerdings besitzen diese nur die Männchen. Die Wissenschaftler wissen nicht genau, warum die Affen diese Nase haben. Eine Vermutung ist, dass dadurch die Attraktivität der Männchen steigt. Je größer die Nase, desto größer ist auch die Chance bei den Weibchen.

Die Heuschrecke Eulophophyllum kirki lebt in Malaysia. Eigentlich waren die Forscher auf der Suche nach Spinnen und Schlangen als sie die Heuschrecke entdeckten. Diese Tierart wurde nach dem Fotografen Peter Kirk benannt, der das bislang einzige Exemplar fotografierte.

Diese Spinne heißt Eriovixia gryffindori und wird auch Harry-Potter-Spinne genannt. Sie wurde nach der Harry Potter Figur Godric Gryffindor bennant. Ihm gehörte zunächst der Sprechende Hut, der die Schüler auf die einzelnen Häuser in Hogwarts verteilt. Die Spinne sieht fast so aus wie dieser Hut.

Stand: 22.05.2017, 16:20 Uhr

Darstellung: