Wozu Radio für Kinder?

Drei Kinder stehen zusammen und schauen selbstbewusst

Wozu Radio für Kinder?

Kinder verbringen heutzutage sowieso schon mehr als genug Zeit vorm Fernseher und mit Computerspielen. Das empfinden viele Eltern so. Warum sollten sie dann noch Radio hören?

Ganz einfach: Radio ist anders als diese Angebote, weil sich Kinder auf einen Sinn konzentrieren können: das Hören. Kinderradio bietet die Chance einer Auszeit vom Alltag.

Auch wenn Eltern die Mediennutzung ihrer Kinder zu Hause im Blick haben - den Medienkonsum ihrer Kinder können sie nicht kontrollieren. Ob Zeichentrickfilme im Schuhgeschäft, Infoscreens in U-Bahnen, Horrorbilder am Zeitungsautomaten - Kinder begegnen im Alltag einer Unmenge von Reizen, die sie nicht selten überfordern.

Hören und Träumen

Mit ihren Geschichten, klingenden Bilderbüchern, Gedichten und Liedern geben die Sendungen der Bärenbude jeden Tag Gelegenheit aufzutanken und einzutauchen - zu hören und träumen. Beim Radio (wie auch bei Hörspielen von CD oder on demand) können sich Kinder ganz aufs Hören konzentrieren.

Wer lesen will, muss hören

Das Kinderradio schult zugleich den Hörsinn und die Wahrnehmung – eine Schlüsselqualifikation beim Lesen- und Schreibenlernen. Die Leseforschung hat herausgefunden, dass Lese- und Schreibschwächen oft damit beginnen, dass Kinder einzelne Laute der gesprochenen Sprache nicht gut auseinanderhalten können. Zuhören und nacherzählen: So legen Sie den Grundstein, damit Ihr Kind künftig gut und gerne liest und schreibt.

Zuhören fördert kommunikative Fähigkeiten

Schnell den Sinn erfassen, konzentriert hören und verstehen – das ist für alle Bereiche des Lebens wichtig. Kommunikationskompetenz umfasst sowohl die die Fähigkeit, seine Gedanken auszudrücken als auch zuhören zu können. Radio fördert beide Fähigkeiten.

Radio ist Kino im Kopf

Die BÄRENBUDE fördert nicht zuletzt die Kreativität der Kinder, indem es ihnen einen fantasievollen Zugang zur Welt eröffnet.

Sprache, Musik und Geräusche erzeugen Bilder und ganze Filme im Kopf. Verkehrslärm im Hintergrund versetzt die Hörerin und den Hörer an eine große Kreuzung, Vogelgezwitscher in die freie Natur. Das Radio lässt dem Publikum mehr Freiheiten als das Fernsehen. Jede Hörerin und jeder Hörer malt sich andere Personen und eigene Räume aus. Hierin liegt die Faszination von Hörmedien – und das gilt gleichermaßen für Kinder wie Erwachsene.

KiRaKa - Radio für Kinder

Nur die wenigsten Medienangebote sind speziell für Kinder gemacht. Viele Sendungen für Erwachsene überfordern sie. Deshalb sind eigene Angebote für Kinder so wichtig: Sie helfen ihnen, ihre Umwelt zu verstehen und neu gewonnene Eindrücke zu verarbeiten. Die Kindersendungen des KiRaKa unterstützen auch die Eltern, mit ihren Kindern über deren Fragen, Eindrücke und Gefühle zu sprechen.

Die Angebote der Bärenbude richten sich an Kinder ab etwa vier Jahren, die anderen Angebote des KiRaKa sind für Kinder ab etwa acht Jahren gedacht. Diese Angaben sind als Empfehlung gemeint - schließlich kennen Sie Ihr Kind selber am besten!

Kinder halten übergroßen Smiley in die Höhe
Darstellung: