Su ene kuschelemusch! - Radiogeschichte

Bildmontage: Kölner Dom mit Kölschem Herz Graffiti und Wörterbuch-Ausschnitt

Su ene kuschelemusch! - Radiogeschichte

"Su ene kuschelemusch!" Eine Radiogeschichte über Dialekte - nicht nur Kölsch!

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR | 13.10.2017 | 33:16 Min.

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR: Wer in Köln wohnt, stellt spätestens zur Karnevalszeit fest: Hier wird außer Hochdeutsch noch eine zweite Sprache gesprochen: Kölsch. In Düsseldorf oder Münster, aber auch in Bayern oder an der Nordsee ist es nicht anders, auch dort wird Dialekt gesprochen! Autorin: Birgitte Jünger, Für Kinder ab 8 Jahre

Wer in Köln wohnt, stellt spätestens zur Karnevalszeit fest: Hier wird außer Hochdeutsch noch eine zweite Sprache gesprochen: Kölsch. In Düsseldorf oder Münster, aber auch in Bayern oder an der Nordsee ist es nicht anders, auch dort wird Dialekt gesprochen!

Manchmal verstehst du kein Wort!

Früher – das heißt bis vor ungefähr 500 Jahren – sprachen die Leute nur ihre jeweiligen Dialekte. Erst als Johannes Gutenberg den Buchdruck erfand, entwickelte sich in den folgenden Jahrhunderten langsam eine einheitliche deutsche Sprache.

Dieses Hochdeutsch hat im 20. Jahrhundert die Dialekte immer mehr verdrängt. Heute sind es vor allem ältere Leute, die Mundart sprechen.

Sterben die Dialekte deshalb aus?

Keine Sorge, so lange es genug junge Leute gibt, die ihren Eltern und Großeltern gut zuhören und selber das Dialekt sprechen lernen, haben die Dialekte eine gute Chance auch in hundert Jahren noch gesprochen und verstanden zu werden.

Wie das funktioniert, darum geht's in dieser Radiogeschichte. Ab dem Wochenende steht sie hier auch zum Download bereit.

Von Brigitte Jünger
Redaktion: Susanne Kuttler
Produktion: WDR 2010

Stand: 13.10.2017, 14:08

Darstellung: