Nachrichten für Kinder: Zeugnisse in Nordrhein-Westfalen

Zwei Mädchen schauen besorgt auf ihre Zeugnisse

Nachrichten für Kinder: Zeugnisse in Nordrhein-Westfalen

Morgen ist es soweit: letzter Schultag vor den großen Ferien, endlich! Aber auch: Zeugnis-Tag.

Nachrichten für Kinder: Zeugnisse in Nordrhein-Westfalen 13.07.2

KiRaKa | 13.07.2017 | 00:54 Min.

Zeugnisse - ein Grund zur Freude oder ein Grund zur Sorge?

Für manche ist es ein Triumph, weil sie sich die tollen Noten abholen, an denen sie das ganze Schuljahr über gearbeitet haben, und für einige andere stellt sich ein flaues Gefühl im Bauch ein, wenn sie daran denken, dass sie das Zeugnis ja auch zu Hause vorzeigen müssen.

Zeugnistelefon für Kummer und Fragen an Experten

Für diesen letzten Fall gibt es das Zeugnistelefon. Denn nicht wenige der 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen haben richtig Bauchschmerzen, wenn sie ans Zeugnis denken. Dort können aber auch Eltern und Lehrer anrufen und sich bei Experten einen Rat holen. Zum Beispiel, wenn es um Noten geht, die Schüler als ungerecht empfinden, um die Versetzung und zur Frage, auf welchem Weg Schüler den Schulabschluss erreichen können, den sie sich wünschen.

Nummer gegen Kummer für ganz NRW: Montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr Telefonnumer: 116 111. (Verein Nummer gegen Kummer e.V.)

Zeugnistelefon der Bezirksregierung Arnsberg: 02931/82 3388, geschaltet vom 12. bis 19. Juli (werktags), jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr

Zeugnistelefon der Bezirksregierung Detmold: 05231/71 4848, geschaltet am 13., 14. und 17. Juli 2017, jeweils von 8.00 bis 16.00 Uhr

Zeugnistelefon der Bezirksregierung Düsseldorf: 0211/475 4002, geschaltet vom 14. bis 18. Juli 2017 (werktags), jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie von 13.00 bis 15.30 Uhr

Zeugnistelefon der Bezirksregierung Köln: 0221/147 2000, geschaltet am 13., 14., 17. und 18. Juli 2017 jeweils zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr sowie zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Zeugnistelefon der Bezirksregierung Münster: 0251/411 4198, geschaltet vom 12. bis 19. Juli 2017 (werktags), jeweils von 9.00 bis 15.00 Uhr

Stand: 13.07.2017, 15:15

Darstellung: